MTV 1862 e.V. Vorsfelde, 38448 Wolfsburg, Carl-Grete Str. 41
05363-71347
MTV 1862 e.V. Vorsfelde
Carl-Grete Str. 41
38448 Wolfsburg

Am 8.7.17 reiste der MTV Vorsfelde am vorletzten Spieltag der 2.Bundesliga Nord im Faustball zum TV Brettorf ins Oldenburger Land. Gegner waren dort der gastgebende TV und der Tabellenzweite aus Leichlingen.

Schon die 1. Begegnung des Tages hatte es in sich, denn bei einem Sieg der Brettorfer gegen Leichlingen war für den MTV die Relegation zur 1.Liga noch möglich. Nach einem spannenden Spiel behielt jedoch Leichlingen mit 3:2 Sätzen die Oberhand und errang so die nötigen Punkte um nicht mehr von Platz zwei verdrängt werden zu können. Der MTV war dennoch hochmotiviert und wollte unbedingt den Leichlinger Fluch loswerden, die Niederlage aus der Hinrunde wettmachen.

MTV Vorsfelde : Leichlinger TV — 3:1 (11:5; 7:11; 11:7; 11:7)

Der MTV zeigte sein mit Abstand bestes Spiel der Saison. Bei hervorragenden Rahmenbedingungen startete das Team fulminant und ließ für Leichlingen mit 11:5 im ersten Satz nichts zu. Hart und platziert geschlagene Aufschläge immer wieder Rückschläge aus der volley Situation heraus brachten die Mannschaft schnell in Führung. Der MTV dominierte Leichlingen deutlich. Auch ein mit 7:11 an den Gegner abgegebener 2.Durchgang schmälerte die Leistung und den Gesamteindruck nicht. Mit 11:7 und 11:7 wurden die Folgesätze sicher und klar gewonnen. Die Niederlage aus der Hinrunde wurde durch diesen Auftritt mehr als wett gemacht. Aus dem sehr guten Team ragten Martin Teuner und in der Abwehr Christoph Kuwert-Behrenz heraus.

Mit diesem Sieg ist der 3.Platz in der Tabelle dem MTV nicht mehr zu nehmen.

MTV Vorsfelde : TV Brettorf II — 1:3 (11:13; 11:8; 9:11; 7:11)

Spannung und letzte Konzentration waren nicht mehr gegeben, als der MTV gegen den an diesem Tage sehr starken Gastgeber aus Brettorf antreten musste. Der hart umkämpfte 1.Satz ging knapp mit 11:13 an die Brettorfer. Im zweiten Durchgang kam das Team etwas besser in Schwung und behielt mit 11:8 die Oberhand. Hier blitzt in Ansätzen die Leistung aus dem ersten Spiel hin und wieder auf.

In den Sätzen drei und vier war dann der Faden gerissen. Das Spiel blieb Stückwerk und so konnten sich die Brettorfer mit 3:1 Sätzen durchsetzen und einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf verbuchen.

Am 29.07.17 werden dann am letzten Spieltag der Saison Düdenbüttel und Armstorf die Gegner sein.