Saison erneut auf Medaillenrang platziert

2 February 2020

Am letzten Spieltag zeigte der MTV vor heimischen Publikum zwei spannende und hochklassige Partien gegen die unmittelbaren Tabellennachbarn aus Wangersen und Coesfeld. Es gelang ein Sieg und eine Niederlage musste akzeptiert werden.

Im Endergebnis der Hallensaison 2019/20 steht ein hervorragender 3.Platz in der Liga mit 20:12 Punkten und deutlicher Distanz zum Verfolgerfeld.

MTV Vorsfelde - MTV Wangersen  — 3:1 (12:10; 8:11; 11:6; 11:8)

Mit dem Gast aus dem Norden stand der erwartet schwere Gegner auf dem Feld. Die Wangersener waren taktisch gut eingestellt und wussten auch in der Abwehr zu gefallen.

Die beiden ersten Sätze wurde daher auf Augenhöhe gespielt und jedes Team konnte einen Durchgang für sich entscheiden.

Im 3.Satz zollte der Gegner der hohen Intensität Tribut und konnte nicht mehr ganz mithalten. Die Eberstädter wurden sicherer und noch konstanter in ihren Aktionen.

Die Sätze drei und vier gingen daher an Vorsfelde und der

Sieg war mit 3:1 in den Sätzen unter Dach und Fach.

MTV Vorsfelde - SG Coesfeld 06 — 2:3 (11:13; 11:9; 4:11; 11:8; 9:11)

Auch nach diesem Spiel muss attestiert werden, die SG aus Coesfeld liegt dem MTV nicht. Verlor die Mannschaft den 1. Satz noch denkbar knapp 11:13 und holte sich dann Durchgang zwei mit 11:9, war doch irgendwie der Wurm drin. Coesfeld verteidigte im Besonderen mit dem eigenen Ball fast alles und zog dann, egal wer zum Schlag kam, ein ganz, nein ihr ganz typisches Hallenspiel mit vielen gespielten Prellbällen, also direkt nach dem ersten Bodenkontakt an die Wand geprellt, auf. Diese Variante erfordert zwar hohes technisches Spielvermögen, ist dafür aber dann auch sehr schwer zu verteidigen.

In Satz drei kam der MTV mit 4:11 richtig unter die Räder. Um dem Gegner ein anderes Bild zu bieten und vielleicht doch noch etwas aggressiver zu verteidigen wurde umgestellt und der 4. Satz tatsächlich mit 11:8 gewonnen.

Im finalen 5. Satz standen nach einer klaren 8:3 Führung die Zeichen mehr als deutlich auf Sieg. Coesfeld glaubte jedoch an sich und konnte das Unmögliche doch noch erzwingen. Mit einer enormen Energieleistung gewannen sie doch noch den Satz mit 11:9 und das Spiel somit in fünf Sätzen 3:2.

Coesfeld ist und bleibt nicht der Lieblingsgegner des MTV.

 

Ein wenn auch frühes Fazit der Saison, der MTV Vorsfelde ist eine feste Größe in der 2. Bundesliga-Nord und konnte sich wieder unter den ersten drei Teams der Liga platzieren.

Es läuft spielerisch grundsätzlich rund und wenn auf der mentalen Ebene alle fokussiert sind, eine Mannschaft, ein Team auf dem Platz steht, werden richtig gute, sehenswerte und kämpferisch starke Spiele abgeliefert. Das ist dann ein schöner Lohn für den ganzen Einsatz und Aufwand und es macht ganz einfach Spaß.

Daran gilt es noch etwas zu arbeiten, eine Aufgabe, zu der jeder seinen Beitrag leisten kann.

Share

Kontakt zur Sparte

Thumbnail
Dieter Biniek
faustball@mtv-vorsfelde.de