MTV-Reserve schließt mit Kraftakt auf

11 February 2019

Handball-Landesliga Vorsfelde siegt 30:28.

Vorsfelde. Zweiter Big Point binnen acht Tagen: Der MTV Vorsfelde II hat dank eines Kraftakts in der zweiten Halbzeit die HG Elm mit 30:28 (12:15) bezwungen. Durch den Sieg zogen die MTV-Handballer mit der HG gleich und haben den Anschluss ans untere Landesliga-Mittelfeld hergestellt.

 

Es lief gar nicht gut an für die Gastgeber. Nach sechs Minuten lagen die Vorsfelder mit 1:4 hinten, die erste Auszeit nahm MTV-Trainer Alexander Hofmann in Spielminute 13 beim Stand von 3:7. Doch viel änderte sich nicht. Zwischenzeitlich war Elm auf fünf Tore Vorsprung weggezogen, führte 10:5 und 14:9. "Wir lagen schon sehr deutlich zurück", berichtete Hofmann. Der Coach brach jedoch nicht in Panik aus, wusste um die Stärke seiner Mannschaft. "Wir hatten noch die zweiten 30 Minuten. Dass wir solche Spiele drehen können, haben wir gerade erst gegen Lehre gezeigt", so Hofmann.

Doch bevor die Aufholjagd startete, wurde es nochmal deutlicher. In der 39. Minute lagen sechs Treffer zwischen Vorsfelde und Elm. Erst danach drehte der MTV auf. "Wir haben gekämpft, alles rausgeholt", sagte Hofmann. Im ersten Schritt kamen die Gastgeber auf drei Tore heran (18:21), dabei blieb es bis elf Minuten vor Spielende (23:26). Dann schalteten die Eberstädter einen weiteren Gang hoch. Hofmann erklärte: "Elm hat viel mit der ersten Sieben gespielt. Wir sind davon ausgegangen, dass sie hinten heraus nachlassen würden. Unsere volle Bank war von Vorteil."

Der Ausgleich fiel in Minute 51 (26:26), bis in die letzte Spielminute stand es unentschieden. Pascal Haselhorst und Leon Hinrichs sorgten mit ihren Toren Sekunden vor Schluss für die Entscheidung. "Pascal kam spät im Spiel und hatte mit seinen insgesamt vier Toren maßgeblichen Anteil am Erfolg", lobte Hofmann. Eine Verstärkung stellte auch Marius Thiele dar. Eigentlich im Oberliga-Kader eine Option für die großen Spiele, half er diesmal in der Reserve aus. Sechs Treffer gelangen ihm. "Marius war vorne gefährlich und in der Abwehr überragend. Es würde mich freuen, wenn er in Zukunft nochmal dabei sein könnte", sagte Hofmann.

Durch den zweiten Sieg in Serie haben die Vorsfelder aufgeschlossen zu Lehre und Elm. Der MTV ist jetzt punktgleich mit dem Zehnten. "Die Erleichterung ist groß bei uns, wir haben uns Luft verschafft. Wenn wir so weitermachen, sieht es gut aus", betonte Hofmann.

MTV Vorsfelde II: Schlüter, Kassubek - Haselhorst (4), Wittich, Aselmann (7), Fa. Guiret (6), Kleinow, Seimann (1), Andres (1), Thiele (6), Czarnojanczyk, Fl. Guiret, Hinrichs (4), Helmsing (1). kis

Wolfsburger Nachrichten - 11. Februar 2019 - Lokalsport Wolfsburg - Seite 23

Vorschaubild
Wolfsburger Nachricht 11.02.2019

Share

Kontakt zur Sparte