Scoccimarro wird Dritte in Japan

25 November 2019

Vorsfeldes Judo-Ass Scoccimarro Dritte in Japan

Die MTV-Kämpferin holt beim Grand-Slam-Turnier in Osaka Bronze und macht den nächsten Schritt Richtung Olympia.

Da ist der nächste große Erfolg für das Wolfsburger Judo-Ass, das mit großen Schritten Richtung Olympia 2020 in Tokio marschiert: Giovanna Scoccimarro vom MTV Vorsfelde hat sich beim wichtigen Grand Slam in Osaka einen starken dritten Platz gesichert und dürfte sich vom 16. Platz in der Weltrangliste weiter nach vorne schieben.

Die Auslosung hatte es gut mit der 22-Jährigen gemeint. Den zwei japanischen Topkämpferinnen ging sie aus dem Weg, die ebenfalls starken Französinnen waren nicht am Start. So besiegte Scoccimarro zum Start Roxane Taeymans (Belgien), danach Anka Pogacnik (Slowenien). Im Viertelfinale kam es wie zuletzt fast regelmäßig zum Duell mit der Schwedin Anna Bernholm. Dieses Mal behielt die Vorsfelderin wieder die Oberhand. In der Vorschlussrunde setzte es dann allerdings eine knappe Niederlage gegen Kim Polling (Niederlande), doch in der Trostrunde gab es ausgerechnet gegen Miriam Butkereit einen Sieg, der Platz 3 in Osaka bedeutete. Die Kämpferin aus Schleswig-Holstein ist Scoccimarros ärgste nationale Konkurrentin im Kampf um das Olympia-Ticket.

Weiter geht’s nun für die Vorsfelderin mit dem Masters vom 12. bis 14. Dezember in Qingdao (China). Nach Hause geht’s in der Zwischenzeit nicht mehr, das deutsche Nationalteam bleibt gleich in Asien.

Vorschaubild
25.11.2019, Wolfsburger Nachrichten

Share

Kontakt zur Sparte