Am Pfingstwochenende stellten sich zwei unserer langjährigen Karatetrainer der nächsthöheren DAN-Prüfung in Bonn

12 June 2019

DAN Prüfung des Deutschen Karate Verbandes e.V. in Bonn

Es gibt so Momente im Leben eines jeden Sportlers, auf die du beharrlich und akribisch darauf hinarbeitest.

Auch für die erfahrenen Karateka gibt es diesen besonderen Schritt: Die nächste Stufe als Meister,  den nächsten Dan (Schwarzgurt)!

„Manche sagen, Karate fängt mit dem 1. Dan überhaupt erstmal an“, erzählt Hans-Georg Weber Sensei. Er muss es ja wissen. Er ist seit über 20 Jahren Leiter des Karate-Dojo des MTV-Vorsfelde und hat seit Samstag, 08.06.19 zwei „neue Dan-Träger“ in seinen Reihen, die die nächste Meisterstufe erreicht haben.

Es handelt sich um Robin Hübner (2. Dan) und Harry Lux (4. Dan) die ihre Prüfung jeweils mit Bravour bestanden haben.

Vor den Dan-Prüfungen wurde wie immer in vielen schweißtreibenden Übungsstunden das Können der MTV-Sportler in den Disziplinen Kata (detailliert festgelegte Bewegungsabläufe), Kumite-Bunkai (anwendungsbezogene Sinnermittlung einer Kata), Kihon (Grundlage für den Kampf), Kumite (Freikampf) sowie der Selbstverteidigung intensiv geübt.

Eindrucksvoll zeigten die Prüflinge ihr hart erarbeitetes Können, und am Ende hieß es dann für alle BESTANDEN!
 

Herzlichen Glückwunsch und macht weiter so!

 

Vorschaubild
Auf dem Foto von links: Harry Lux, Prüfer: Prof. Dr. S. Wolf (em.) und Michael Weller, ganz rechts im Bild Robin Hübner Bericht: H.-G. Weber / 6. Dan Karate-Do Foto: A.-M. Lux

Share

Kontakt zur Sparte