Moorkämpe-Grundschüler belegen Selbstverteidigungskursus

24 May 2019

Ganzer Artikel der Wolfsburger Nachrichten

vom 23.05.2019 - 15:46 Uhr:

 

Die vierte Klasse der Moorkämpe-Schule hat an einem Gewaltpräventions-Kursus unter dem Motto „Mut tut gut“ teilgenommen. Nach vier Jahren verlassen die Kinder die „übersichtliche“ Grundschule. Der MTV Vorsfelde als Träger der Nachmittagsbetreuung und als Verein wollte den Kindern Folgendes mit auf den Weg geben: Es sollten Regeln erarbeitet werden, die für ein soziales Zusammenleben in der Gruppe Voraussetzung sind. Damit solle verhindert werden, dass sich Opfer oder Täter entwickeln. Insbesondere die Entstehung von Mobbing soll damit verhindert werden. Die Kinder sollen lernen, Nein zu sagen und sich auf die eigenen Ressourcen zu berufen. Die Kinder sollten miteinander Konflikte erkennen, Konflikte lösen und gewaltfreie Lösungen finden.

Das Ergebnis war, dass die Kinder am Nachmittag den anderen Kindern von ihrem Vormittag erzählt haben und auch das wieder geben konnten, was sie in den Rollenspielen erarbeitet haben.

Seminarleiter Hans-Georg Weber ging auch auf das Thema „Fremd sein“ ein, wie es sich anfühlt, wenn man neu auf eine Schule kommt, weder die Sprache noch die Kultur kennt und das die Kinder dann offenherzig und aufmerksam sein sollten, um dem „Neuen“, die Chance gibt sich zu akklimatisieren und in der Gemeinschaft anzukommen. Hier ging er noch mal drauf ein, wie schwer es für Neulinge ist, in eine Gruppe zu kommen, wenn im Vorfeld schon Vorurteile in der Luft liegen. Der MTV Vorsfelde freut sich, dass Weber diesen Tag für die Kinder so eindrucksvoll gestaltet hat und sie sensibler und selbstsicherer gemacht hat.

Share

Kontakt zur Sparte