WN-Serie "Sparten des MTV Vorsfelde" (Teil 15): Beim Badminton üben Jung und Alt den Smash und Drop

6 August 2012

Schnelles Rückschlagspiel als Wettkampfsport

WN-Serie "Sparten des MTV Vorsfelde" (Teil 15): Beim Badminton üben Jung und Alt den Smash und Drop

Von Dieter Polte

VORSFELDE. 150 Jahre alt wird Wolfsburgs größter Sportverein in diesem Jahr. Der MTV ist mit seinen 5189 Mitgliedern laut Landessportbund Niedersachsens neuntgrößter Verein. Wir stellen die 27 Sparten vor, von Badminton bis Yoga. Heute: Badminton.

"Nein, nein", lächelt Christoph Müller milde, "mit dem Freizeitsport Federball hat das, was wir spielen, nichts zu tun." Und dann berichtet der Leiter der 36 Erwachsene und 26 Kinder und Jugendliche zählenden Badmintonsparte, dass im MTV das schnelle Rückschlagspiel als Wettkampfsport und nach festen Regeln gespielt wird.

Stolz erzählt er: "Unser Sport ist schon seit 1992 olympisch." Gespielt wird im Damen-Einzel, Herren-Einzel, Damen-Doppel, Herren-Doppel und im Gemischten Doppel (Mixed). Und so ist das auch in Vorsfelde, wo vier Übungsleiter den Sportlern zwischen 8 und 50 Jahren körperliche Fitness vermitteln.

An drei Wochentagen wird in der kleinen Eichholzhalle trainiert mit den Naturfederbällen, die Geschwindigkeiten bis zu 300 Stundenkilometer erreichen können. Alle üben die wichtigsten Grundschläge wie den Clear, den langen, hohen Ball als Befreiungsschlag, den Smash, den klassischen Aufschlag, und den Drop, den Stoppball.

Zwei Erwachsenen-, eine Jugend-und eine Kindermannschaft schickt der MTV in die Punktspiele, wobei die Erste als klassenhöchstes Team in der Bezirksklasse antritt und den Aufstieg in die Bezirksliga anpeilt. Besonderer Wert wird auf die Jugendarbeit gelegt. Aber auch andere Aktivitäten haben der Sparte ihr ganz eigenes Gesicht gegeben.

Da ist insbesondere der seit Jahren etablierte Ebercup zu nennen, an dem kürzlich 62 Spieler aus 17 Vereinen teilnahmen. Nicht nur der MTV feiert 150. Geburtstag, auch die Badmintonsparte besteht schon 30 Jahre. "Da werden wir im Herbst ein Ehemaligen-Turnier ausrichten, zu dem wir ehemalige Spieler, unterstützende Partner und Förderer einladen, um Erinnerungen aufzufrischen", verrät Müller vorab.

Mit der Entwicklung seiner Sparte ist er sehr zufrieden, nachdem nach anfänglicher Hallennutzung in Reislingen und in der großen Halle im Eichholz nun die kleine Eichholzhalle zum festen Zuhause für die Badmintoner geworden ist, auch für alle Interessierten, die außerhalb der Punktspiele Spaß am Badmintonspiel haben. Die Geselligkeit kommt nicht zu kurz, ob beim sommerlichen Beachvolleyball oder beim Rodeln im winterlichen Harz.

Badminton ist ein schnelles Rückschlagspiel.

Thumbnail

Foto: regios24/Helge Landmann

Wolfsburger Nachrichten: 7. Juli 2012, Wolfsburg Lokales, Seite 20

 

Share

Kontakt zur Sparte