1. Spieltag Hallensaison Niedersachsenliga 2010/11

7 November 2010

Am heutigen Sonntag stand für die 1. Herrenmannschaft des MTV Vorsfelde der erste Punktspieltag der Faustball-Niedersachsenliga in Lehre an. Die Gegner sollten dabei der Ausrichter TuS Essenrode und der TuS Empelde sein. Erfreulicherweise stand dabei bis auf Eugen Hammel der gesamte Spielerkader zur Verfügung.

Eine neue Saison bringt dabei auch immer wieder neues mit sich. In diesem Fall hieß dies, dass sich die Mannschaft nicht wie gewohnt auf die Anweisungen des Trainers Frank Kuwert-Behrenz verlassen konnte, da dieser selbst in der 2. Mannschaft aktiv war. Vielmehr ist es in großen Teilen dieser Saison an der Mannschaft selbst sich unter der Führung von Mannschaftskapitän Stefan Niethmann durch die Spiele zu kämpfen.

In der ersten Partie des Tages gegen Ausrichter Essenrode startete der MTV zunächst mit Martin Teuner, Sebastian Plott, Christoph Kuwert-Behrenz, Florian Franke und Benjamin Jörg. Von Beginn an agierte die Mannschaft hochkonzentriert, sodass der 1. Satz nach einer 6:0 Führung souverän mit 11:5 gewonnen werden konnte. Im zweiten Satz ging es enger zu und die Bemühungen des Gegners konnten letztendlich knapp, aber auch verdient mit 12:10 zunichte gemacht werden. Im dritten Satz wurde Florian Franke, durch Florian Hartung ersetzt, der sich nahtlos in die Mannschaft einordnete, sodass dieser Satz mit 11:8 und somit auch das Spiel mit 3:0 Sätzen gewonnen wurde. In der Partie zeigte die Mannschaft rundherum eine solide Leistung, wobei Martin Teuner wie gewohnt durch seine effektiven Angaben zu gefallen wusste. Auch Sebastian Plott hatte maßgeblichen Anteil an dem Erfolg, da er nahezu mit jedem Rückschlag punktete und die Essenroder Taktik, den Hauptangreifer des MTV abzuspielen, so nicht zur Geltung kam.

Im Spiel gegen den TuS Empelde begannen die Vorsfelder zunächst mit Martin Teuner, Florian Hartung, Florian Franke, Benjamin Jörg und Stefan Niethmann. Die Mannschaft kam jedoch nur sehr schwer in die Partie und vor allem Hauptangreifer Martin Teuner wirkte sehr verunsichert, sodass der erste Satz knapp mit 9:11 abgegeben wurde. Der zweite Satz konnte nach der Einwechslung von Christoph Kuwert-Behrenz für Florian Hartung mit 12:10 gewonnen werden, jedoch zeichnete sich bereits hier ab, dass es ein sehr hart umkämpftes Spiel werden sollte. In der Folgezeit fehlten den Vorsfeldern vor allem die sonst so guten Angaben von Martin Teuner, sodass der dritte Satz mit 9:11 verloren wurde. Im vierten Satz wurde der Empelder Schlagmann kontinuierlich durch die Vorsfelder Angaben aus dem Spiel genommen und Martin Teuner gewann seine Sicherheit zunehmend zurück. Nach einem weiteren Spielerwechsel, bei dem Sebastian Plott Stefan Niethmann ersetzte, wirkte die Mannschaft zunehmend sicherer und konnte den vierten Satz so mit 13:11 für sich entscheiden. Es zeigte sich, dass das kämpferische Auftreten der Vorsfelder scheinbar auch den Gegner beeindruckt hatte und man das Spiel letztendlich durch ein 11:4 im letzten Satz mit 3:2 für sich entscheiden konnte.

Insgesamt kann neben der 4:0 Punkte vor allem positiv vermerkt werden, dass einerseits noch Luft nach oben ist und die Mannschaft andererseits immer mehr als solche auftritt und auch Formschwankungen von absoluten Leistungsträgern auf eine kämpferische Art und Weise im Kollektiv aufgefangen werden können. Der Start in die Hallensaison ist somit gemacht und lässt auf einen spannenden Verlauf hoffen…

Zum Orginalartikel
Autor: Stefan Niethmann

Share

Kontakt zur Sparte