Die Faustballer des MTV Vorsfelde im Aufwind

26 January 2014

Die Regionalligamannschaft des MTV Vorsfelde bestätigte ihre unangefochtene Spitzenposition.

Wie es sich schon am letzten Wochenende abzeichnete, so wurde es an diesem Sonntag zementiert: am MTV Vorsfelde kommt aktuell in der Region niemand vorbei. Er ist die erste Adresse in Sachen Faustball in der Region.

Die 1. Mannschaft stand vor dem letzten Spieltag schon als Landesmeister fest. Man wollte jedoch eine weiße Weste in den letzten beiden von Prestige gefärbten Partien behalten. Gegen den SV Ruschwedel sollte die Hinspielniederlage relativiert werden und der TUS 04 Bothfeld, als Tabellenzweiter angetreten, sollte deutlich in seine Schranken gewiesen werden.

MTV Vorsfelde : SV Ruschwedel - 3:0 (11:8. 11:8, 11:4)
Leider musste der MTV auf seinen Zuspieler Christoph Kuwert-Behrenz verzichten, aber Florian Franke, erneut zurück im Team, zeigte sich spielfreudig und konnte die Lücke nahezu schließen. Der Stachel der Hinspielniederlage saß tief und so ging der MTV von Beginn an konzentriert ans Werk. Aus einer zwar knappen, aber immer existenten Führung wurde ruhig und sicher agiert und der Gegner aus dem Norden Niedersachsens verzweifelte ein ums andere Mal. In den entscheidenden Momenten war Vorsfelde physisch, aber auch mental stärker bzw. wacher und schaffte so die “big points”. Das Ergebnis war damit unter dem Strich deutlich. 3:0 in Sätzen und erneut eine eindrucksvolle Dokumentation der Stärke des Tabellenführers.

MTV Vorsfelde : TUS 04 Bothfeld - 3:1 (11:6, 11:8, 9:11. 11:7)
Durch einen Patzer der Bothfelder hatten sie sich den 2. Platz verspielt. Das Ergebnis geriet somit zur Nebensache, aber es ging um die “Ehre”. Die Vorsfelder Mannschaft wollte auch im letzten Spiel der Saison eine weiße Weste behalten. Von Beginn an wurde konzentriert agiert und besonders der 2. Rückschläger Till Barthel wusste zu überzeugen. Als Konsequenz lag das Team schnell und sicher mit 2:0 in Führung. Die Bothfelder stellten die Positionen im Angriff um und brachten den MTV Vorsfelde so nicht nur in Bedrängnis, sondern konnten auch den dritten Satz mit 11:9 für sich entscheiden. Aus der Ruhe bringen ließ sich das Team dadurch nicht. Man war sich einig den finalen 5. Satz nicht zulassen zu wollen und so lag die Mannschaft von Anfang an deutlich in Führung. Ein ums andere Mal wurde in den entscheidenden Momenten gepunktet und der TUS 04 Bothfeld hatte keine Chance. Mit 11:7 wurde der Satz sicher gewonnen und die Saison mit nur zwei verlorenen Spielen , mehr als deutlich und vor allem unerwartet dominiert. “Herzlichen Glückwunsch kann man da nur sagen, als Aufsteiger den Durchmarsch zu zelebrieren, eine richtig gute Leistung des Teams, Stefan Niethmann (Kapitän), Martin Teuner (Hauptangreifer), Till Barthel (2. Rückschläger), Christoph Kuwert-Behrenz ("der" Zuspieler ), Florian Hartung (Bester Abwehrspieler der Liga), Moritz Kraetsch (der Neuzugang der Saison), Florian Franke (bester Joker der Mannschaft)”, sagt der, wie man liest, sichtlich stolze Trainer Frank Kuwert-Behrenz.

Thumbnail

Share

Kontakt zur Sparte