Erhoffte Wende blieb aus

25 January 2016

Am letzten Samstag reisten die MTV-Faustballer zu ihrem vorletzten Spieltag der 2.Bundesliga-Nord nach Hannover.

Hier musste das Team gegen den Dritt- und Viertplatzierten der Liga, TKH Hannover und SV Moslesfehn antreten. Eine hohe Hürde aber nicht unlösbar. Leider setzte sich der Trend der letzten Woche fort und beide Spiele wurden mit jeweils 3:1 Sätzen verloren. Aus eigener Kraft ist die Liga nun nicht mehr zu halten.

SV Moslesfehn - MTV Vorsfelde 3:1 (11:9; 9:11; 11:9; 11:9)

Im Ergebnis spiegelt sich der äußerst knappe Ausgang deutlich wieder, wobei gesagt werden muss, dass der MTV in allen Sätzen bis Punkt neun von vorne weg spielte und dann unverständlicher Weise nur einen Satz für sich entscheiden konnte. Aus der Abwehr ragte Florian Franke deutlich heraus. Der Spielaufbau war auch besser als am vorherigen Wochenende, der Angriff hatte jedoch einen rabenschwarzen Tag erwischt und produzierte immer wieder unnötige Fehler. So gelang es der Mannschaft aus dem Oldenburgischen durch ruhige und besonnene Spielweise das Spiel für sich zu entscheiden.

TKH Hannover - MTV Vorsfelde 3:1 (11:9; 6:11; 11:6; 11:7)

In einem durchaus ansehnlichen Spiel steigerte sich das Vorsfelder Team zwar, aber die Hausherren hatten immer die richtige Antwort parat. Nach einem mit 11:9 knapp verlorenen 1.Satz, in man auch bis zum neunten Punkt führte, folgte von allen eine gute Vorstellung und Durchgang zwei wurde mit 11:6 siegreich nach Hause gebracht. aber wie schon am letzten Samstag wurde nicht konsequent und konstant weiter gespielt. Kämpferisch war nichts auszusetzen, aber Ungenauigkeiten und unnötige Aktionen verschafften dem TKH immer ein-zwei Punkte Vorsprung und das junge, ambitionierte Team lies sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Ein Spieltag mit bitterem Beigeschmack, denn nun kann die Liga nicht mehr aus eigener Kraft gehalten werden und es heisst abwarten wie Auf-und Abstieg zur 1. Liga sich gestalten. Das uns eine schwere Saison erwarten würde war klar, aber das wir durch Verletzungen wichtiger in solche Schwierigkeiten kommen würden, ist nicht vorher zu sehne gewesen, sagte Trainer Kuwert-Behrenz.

Am letzten Spieltag geht es dann nach Kredenbach in Sauerland und eins der beiden Spiele muss gewonnen werden.

Share

Kontakt zur Sparte