Letzter Spieltag der Saison

28 July 2011

Am letzten Spieltag der Saison war der MTV Vorsfelde noch einmal Gastgeber.

Thumbnail

Angetreten waren der SV Schaephuysen und der ESV Wuppertal West. Es lag noch jede Menge Spannung in der Luft, denn vom 4.Platz der Tabelle bis zu einem Abstiegsplatz war für die Vorsfelder alles möglich. Es ging dann im ersten Durchgang gegen die Mannschaft aus Schaephuysen sozusagen auch gleich um alles oder nichts.

MTV Vorsfelde - SV Schaephuysen   3:2    14:12, 13:11, 9:11, 10:12, 11:8

Kein hochklassiges Zweitligaspiel war zu sehen, aber an Spannung war die fast 90 minütige Begegnung kaum zu überbieten. Ging man zunächst zwar mit zwei hart umkämpften und auch mit ein bisschen Glück gewonnenen Sätzen in Führung, wurden danach die Sätze drei und vier genauso knapp verloren. Das Spiel stand die ganze Zeit auf des Messers Schneide und es wurde dadurch teilweise etwas fahrig und nervös agiert. Ein echter Gewinn war es in dieser Situation, dass der bis dato verletzte Neuzugang Johannes Pertschy erstmals eingesetzt werden konnte. Er setzte die entscheidenden Akzente im Angriff und so konnte dann der finale 5. Satz mit 11:8 und das Spiel mit 3:2 Sätzen nach Hause gebracht werden. Der Klassenerhalt und mindestens der 5. Tabellenplatz waren gesichert.

SV Schaephuysen - SV Wuppertal West   0:3   14:15, 9:11, 13:15

Das zweite Spiel des Tages wurde ebenso verbissen geführt. Für das Team aus Schaephuysen musste ein Sieg zum Klassenerhalt her. Aber auch hier war für die Mannschafts nichts zu holen. Trotz heftiger Gegenwehr und knapper Satzverläufe gab es einen glatten 3:0 mit 15:14, 11:9, 15:13 Erfolg für Wuppertal. Der Abstieg der Schaephuysener war besiegelt.

SV Wuppertal West - MTV Vorsfelde   3:2    11:4, 12:10, 6:11, 9:11, 11:9

Der erste Durchgang hatte Vorsfelde offensichtlich viel Kraft gekostet, denn im ersten Satz schien die Mannschaft überhaupt nicht auf dem Platz zu sein. Das Resultat war ein glattes 11:4 für Wuppertal. Im zweiten Durchgang wurde konzentrierter agiert aber dennoch wurde auch dieser Satz mit 12:10 abgegeben. Trotz einiger Wechsel kam weder Ruhe noch Konstanz in das Spiel des MTV. Im dritten Durchgang offenbarten allerdings die Wuppertaler unerwartet einige Schwächen, so dass die Vorsfelder sicher 11:6 gewinnen konnten. Auch Satz Nr.4 konnte nach hartem Ringen mit 11:9 nach Hause gebracht werden. So musste auch im zweiten Spiel des Vorsfelder Teams der finale fünfte Satz die Entscheidung bringen. Hier ging es noch einmal hoch her. Die Führung wechselte ständig und der Ausgang war zunächst offen. Letztlich konnte die Truppe aus Wuppertal sich durch zwei gute Aufschläge und ein gesteigertes Abwehrverhalten leicht absetzen und den Satz mit 11:9 für sich entscheiden. Der MTV Vorsfelde hatte das Nachsehen beendet somit seine zweite Saison in der 2. Bundesliga Nord im Feldfaustball auf dem 5. Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld.
Angesichts der vielen Verletzungen und der schwierigen Trainingssituation ist die Saison  dennoch als erfolgreich zu bezeichnen.

Zum Originalartikel

Share

Kontakt zur Sparte