Nach der Hinrunde im Mittelfeld

29 May 2011

Am 28.05.11 reiste der MTV Vorsfelde zu seinem letzten Spieltag der Hinrunde in der 2. Bundesliga Nord Faustball nach Wuppertal.

Wie angekündigt waren mit dem ESV Wuppertal West und dem SV Schaephuysen zwei unmittelbare Tabellennachbarn die Gegner.

MTV Vorsfelde - ESV Wuppertal West 3:0; 11:9, 11:8, 15:14

Der MTV erwischte im ersten Spiel einen konzentrierten Start. Martin Teuner zeigte solides Angriffsspiel und die hervorragende Abwehrarbeit von Christoph Kuwert-Behrenz brachte immer wieder die erforderliche Sicherheit und die Möglichkeit zu punkten. Die beiden ersten Sätze wurden durch gängig aus einer leichte Führung heraus bestritten und letztlich sicher mit 11:9 und 11:8 gewonnen. Im 3.Satz entwickelte sich ein hoch dramatisches Spiel mit wechselnder Führung, hart umkämpften Ballwechseln und sehenswerten Spielzügen. Die nötige Portion Glück und ein sehr gut vorgetragener Angriff brachte dann auch hier mit 15:14 den äußerst knappen Satzgewinn und den Gesamtsieg mit 3:0 gegn die Wuppertaler.

MTV Vorsfelde - SV Schaephuysen 1:3; 9:11, 7:11, 11:9, 8:11

Im zweiten Spiel des Tages musste auch wieder der MTV Vorsfelde an den Start. Es wurde sehr verhalten agiert und der Gegner aus Schaephuysen, der eigentlich nicht richtig präsent schien, dadurch stark gespielt. Unnötige Eigenfehler, entstanden aus mangelnder Konzentration taten ihr übriges und der 1.Satz wurde mit 11:9 quasi verschenkt. Im zweiten Durchgang wollte man es besser machen. Hier zeigte sich jedoch, dass die Abwehr kein probates Mittel gegen die Aufschläge des gegnerischen Schlagmannes fand. Durch ins Halbfeld geschlagene Bälle konnte er immer wieder punkten und der SV Schaephuysen gewann Satz zwei klar mit 11:7. Der MTV wechselte in der Abwehr mit Florian Franke und konnte so gleich mit 4 Bällen davon ziehen. Auch die von Schaephuysen nun gestartete Aufholjagd konnte die Mannschaft aus Vorsfelde abwehren und gewann Durchgang drei knapp mit 11:9. Leider konnte der MTV im vierten Satz nicht nach legen. Der Schlagmann aus Schaephuysen servierte wieder variantenreicher und brachte die Vorsfelder Abwehr immer wieder zur Verzweifelung. So wurde der 4. Satz mit 11:8 und das Spiel mit 3:1 Sätzen durchaus verdient verloren.

ESV Wuppertal West - SV Schaephuysen 3:2; 9:11, 9:11, 11:7, 11:9, 11:3

Im dritten Spiel des Tages ohne Vorsfelder Beteiligung brachte nach jeweils zwei gewonnenen Sätzen der finale 5. Satz die Entscheidung zu Gunsten des ESV Wuppertal. Die Mannschaft hatte mit viel Kampfgeist, in einem allerdings streckenweise niveauarmen Spiel, einen 0:2 Rückstand wett gemacht und dann im Finalsatz den Gegner aus Schaephuysen ist 11:3 regelrecht düpiert. Für alle angetretenen Formationen gab es also eine 2:2 Punkteteilung und der MTV Vorsfelde findet sich nun nach Abschluss der Hinrunde der 2. Bundesliga Nord auf dem 5. Platz der Tabelle wieder.

Die Plazierung ist in Ordnung, resümiert der Trainer, die Ergebnisse im Deatail lassen jedoch teilweise Schwächen erkennen. Es gibt noch Einiges zu tun, um den Klassenerhalt zu sichern, wenn sieht wie eng es in der Tabelle aussieht. Allerdings ist auch der Zug nach obe noch nicht gänzlich abgefahren. Am 18.06.11 startet dann die Rückrunde und für den MTV Vorsfelde geht es in Essel gegen den TSV Hagenah sowie den Gastgeber.

Zum Originalartikel

Share

Kontakt zur Sparte