Punkteteilung am Wochenende

23 May 2011

Am zurückliegenden Wochenende hatte der MTV Vorsfelde seinen 2. Faustball Bundesliga Heimspieltag im Stadion Im Eichholz.

Thumbnail

Angereist waren die Mannschaften des TV Westfalia Hamm und die 1. Vertretung des TUS Bayer 04 Leverkusen. Im Durchgang Eins war auch gleich der derzeitige starke Tabellenzweite aus Leverkusen der Gegner des MTV.

MTV Vorsfelde - TSV Bayer 04 Leverkusen I - 0:3 - 5:11, 9:11, 7:11

Gespickt mit altinternationalen Spielern war der TSV aus Leverkusen angereist und auch gleich hellwach am Start. Bevor der MTV Vorsfelde richtig ins Rollen kommen konnte, war der 1. Satz schon mit 5:11 verloren. Im 2.Satz entwickelte sich eine ausgeglichen Partie, die allerdings durch die Angaben der Aufschlagspieler geprägt war. Mit 9:7 hatte man sich sogar eine leichte Führung heraus gearbeitet. Doch auch diesmal gelang es wieder nicht den Vorteil in Zählbares um zu münzen. Vier Bälle wurden in Folge abgegegeben und auch Durchgang zwei mit 11:9 verloren. Ein Apell in der kurzen Pause an den Kampfgeist fruchtete nicht. Es stand keine Mannschaft auf dem Platz und ausschließlich durch Einzelaktionen ist kein Spiel zu gewinnen. Folgerichtig ging auch der dritte Satz mit 7:11 an die Mannschaft aus Leverkusen, die das Spiel somit 3:0 für sich entscheiden konnte. Eine herbe, aber durchaus verdiente Niederlage, meinte Trainer Kuwert-Behrenz, die im Besonderen die mangelnde Mannschaftliche Geschlossenheit auf zeigte.

TSV Bayer 04 Leverkusen - TV Westfalia Hamm - 3:1 - 11:5, 11:7, 10:12, 11:8

Im 2. Spiel des Tages standen sich die Gastmannschaften aus Leverkusen und Hamm gegenüber. Die Mannschaft aus Leverkusen konnte nahtlos an ihre Leistung vom 1.Spiel anknüpfen und gewann mit 11:5 und 11:7 souverän. Im 3. Satz musste Leverkusen möglicherweise der extrem schülwarmen Witterung und dem erwachenden Kampfgeist der Westfalia aus Hamm Tribut zollen und verlor so knapp mit 10:12 gegen den Rivalen aus Westfalen. Im 4.Satz war der TSV Leverkusen jedoch wieder Herr der Lage. Das Team aus Hamm schien sich keine reale Chance ausgerechnet zu haben, ließ auch das zuvor gezeigte Kämpferherz vermissen und wurde so mit 11:8 Punkten und im Gesamtergebnis mit 3:1 Sätzen nieder gerungen.

MTV Vorsfelde - TV Westfalia Hamm - 3:1 - 11:6, 11:5, 9:11, 11:7

Im Gegensatz zum ersten Spiel ging der MTV Vorsfelde auf zwei Positionen in der Abwehrformation verändert an den Start. Der MTV zeigte sich wie ausgewechselt. Starke Aufschläge und eine solide, zusehens kompakter werdende Abwehr brachte das Team in den beiden ersten Sätzen mit 11:6 und 11:5 schnell auf die Siegerstrasse. In Durchgang Drei bot die Mannschaft aus Hamm jedoch wie zuvor gegen Leverkusen Paroli und konnte mit etwas Glück ein 11:9 für sich nach Hause bringen. Der MTV Vorsfelde war gefordert und musste nach legen. Konzentriert und mannschaftlich geschlossen ging das Team zu Werke. Der komplette Satz wurde von vorne weg gespielt und ungefährdet mit 11:7, das Spiel somit mit 3:1 gewonnen. Zwei wichtige Punkte, die sogar den 6. Platz in der Tabelle ein brachten. Die Situation ist dadurch jedoch nicht einfacher geworden, denn alle anderen Teams punkteten auch.

Am nächsten Samstag, den 28.05.11, geht es am letzten Spieltag der Hinrunde nach Wuppertal. Für Spannung ist gesorgt, denn dort sind die unmittelbaren Tabellennachbarn aus Wuppertal und Schaephuysen die Gegner.

Zum Originalartikel

Share

Kontakt zur Sparte