Tabellenplatz verteidigt!

14 June 2010

Am Samstag war der MTV mit seiner Bundesligamannschaft zum letzten Spieltag der Hinrunde nach Leichlingen unterwegs. Es galt weiter auf Punktejagd, und zwar gegen den Tabellenführer aus Hagen und gegen den Gastgeber aus Leichlingen, zu gehen.

Thumbnail

 

Wieder hatte man zwei Spiele direkt hintereinander, allerdings mit dem Vorteil der im Tabellenkeller plazierten Mannschaft aus Leichlingen zuerst gegenüber zu stehen. Es entwickelte sich ein von Aufschlägen geprägtes Spiel, denn bei nassem Rasen und leichtem Regen konnte die Schlagleute gut punkten. Martin Teuner war wieder einmal auf den Punkt konzentriert und brachte in den beiden ersten Sätzen seinen Aufschlag ein ums andere Mal unerreichbar im gegnerischen Feld unter.  Mit den entscheidenden ein-zwei abgewehrten Bällen mehr konnten so diese Sätze dann auch knapp, jeweils mit 11:9 zu Gunsten des MTV entschieden.

Im dritten Satz stand der Gegner nicht nur mit dem Rücken zur Wand sondern auch mächtig unter Druck, denn der Verlust dieses Satzes bedeutete auch gleichzeitig das verlorene Spiel. Der MTV zeigte aber von Beginn an wer Herr im Haus war und konnte auch den dritten Durchgang souverän mit 11:5 für sich  entscheiden. Die Pflicht war erfüllt, aber sollte auch die Kür folgen?

Unmittelbar im nächsten Durchgang stand der Tabellenführer auf dem Programm. Auch jetzt war das Spiel durch den nassen Boden von den Aufschlägen bei der Angabe geprägt.  Mit Dirk Schachtsiek, über lange Jahre die Spielerpersönlichkeit auf der Schlagmannposition in Deutschland, stand ein absoluter Routinier gegenüber. Genau diese Routine und eine insgesamt nicht berauschende Abwehrleistung der MTV-Abwehr brachte der Mannschaft von Beginn heftigste Probleme. In diesem Spiel hatte Florian Franke seine Feuertaufe. Er war dabei sogar noch der Lichtblick in der Abwehr, was somit echte Alternativen ermöglicht. Was auch versucht wurde, das Spiel wurde glatt in drei zwar knapp, aber eben doch verlorenen Sätzen an den Tabellenführer aus Hagen abgegeben.

Resümierend bleibt  fest zu stellen dem Saisonziel, Klassenerhalt, zwei Punkte näher gekommen zu sein, und das Fazit mit der eigenen Spielstärke, wenn auch wieder durch den herausragenden Martin Teuner geprägt, in dieser Klasse richtig aufgestellt zu sein.

 

Share

Kontakt zur Sparte