Der Berg ruft!

12 July 2013

Der Berg ruft!

 

 

 

Kurzbericht zum 12. Zermatt-Marathon von und mit Carsten Moeker, MTV Vorsfelde

 

Getreu dem Motto und dem gleichnamigen deutschen Spielfilm mit Luis Trenker „ Der Berg ruft!“, machte ich mich am 6 Juli 2013 in den frühen Morgenstunden auf den Weg nach Sankt Niklaus (1116 Hm) zum Startort des 12. Zermatt Marathon mit dem wohl höchstgelegensten Ziel Europas, dem  Gornergrat auf 3100 Meter Höhe.

 

Petrus meinte es gut mit uns. Bei sommerlichen Temperaturen und wolkenlosem Himmel startete ich um  8:40 Uhr gemeinsam mit ca. 1200 Marathon- und 639 Ultraläufern in Richtung Matterhorn. Der erste Streckenabschnitt bis nach Zermatt (21km) war mit etwa 500 Höhenmetern im Aufstieg noch relativ entspannt zu laufen. Nach Zermatt in Richtung Sunnegga (32 km, 2280 HM) begann dann der erste lange und stetige Aufstieg, welcher den Puls hochtrieb. Entschädigt wurden wir Läufer dann mit dem faszinierenden  Anblick des Matterhorns. Nach Meinung vieler soll es ja der schönste Berg der Welt sein. Es ist der schönste Berg!

 

Von der Sunnegga bis zur Riffelalp (39 km, 2222 Hm) verlief die Strecke  wieder relativ eben und flach. Endlich etwas Zeit zur Erholung und zum Kraft tanken. Direkt nach der Riffelalp begann dann der zweite harte und sehr steile Anstieg zum Riffelberg, dem Ziel der „Marathonis“ auf 2585 Höhenmeter. Die hochstehende und brütende Sonne hat uns hier das Laufen nicht unbedingt leichter gemacht.

 

Wir “Ultras“ bogen dann kurz vorher ab zum Gornergrat (46 km, 3100 HM). Diese letzten 3,5 Laufkilometer gehörten zu den schwersten. Auf einer Streckenlänge von 3,5 km mussten wir 600 Höhenmeter überwinden. Wer schon einmal an einem Berglauf teilgenommen hat, weiß was das bedeutet. Der Anstieg tat richtig weh. Nach einer Laufzeit von 5h:11min kam ich als 34ster oben im Ziel an und wurde mit Blick auf das wolkenfreie Matterhorn entschädigt. Die Strapazen waren bei diesem Anblick schnell wieder vergessen.

 

Kurzum: Alles in einem, ein richtig geiler Lauf und zur Nachahmung empfohlen!

 

Platzierung:

34. Gesamtplatz (AK-Platz 20)

 

Thumbnail
Bild 1: Carsten auf dem Gornergrat, einen Tag vor dem Lauf
 
 
 
Thumbnail
Bild 2: Carsten nach dem Lauf mit Finisher-Shirt und Medaille

Share

Kontakt zur Sparte