Diamond Dancers beim IG-Metall-Sommerfest, 27.06.09

24 June 2009

Grönemeyer und Marius als Double
IG Metall erwartet zum Sommerfest 30 000 Besucher - Nachmittags Kinderprogramm, abends Live-Musik
NORDSTADT."Herbie" und "Marius" sind die Top-Stars des diesjährigen Sommerfestes der IG Metall - leider nur als Double. Dennoch erwartet die kleinen und großen Besucher am Samstag, 27. Juni, von 14 bis 24 Uhr wieder ein Festival mit vielen Höhepunkten. Erwartet werden auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Wolfsburg nahe des Schlosses rund 30 000 Gäste.
"Im Kinderprogramm am Nachmittag haben wir nochmals zugelegt im Vergleich zu den Vorjahren", verrät Dietmar Brennecke vom Organisationsteam. Geplant sind Ponyreiten, Karussells und Kinderschminken.
Auch weitere regionale Partner - wie das Figurentheater Wolfsburg, die Jugend-Feuerwehr, die Diamond Dancers des MTV Vorsfelde oder die Socca-Five-Arena präsentieren sich. Die IG Metall lädt alle Besucher ein, an einer Verlosung zugunsten des Projektes "Starthilfe - Kindern helfen", teilzunehmen.
Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen wird der Profi-Boxer Eduard Gutknecht ein "Show-Training" absolvieren.
Musikalisch wird den Besuchern am Abend einiges geboten. Die sechsköpfige Coverband Straight Ahead aus Wolfsburg spielen die Klassiker der 70er- und 80er-Jahre - von Deep Purple über Pink Floyd bis Uriah Heep sowie Stadion-Rock und Hymnen der Neuzeit - von Nickelback über Metallica bis Green Day.
Die Rheinsirenen sind virtuose Instrumentalisten, die Filmmusik, Pop, Charlston, Rock'n'Roll, Tango oder Swing zu Gehör bringen.
Außerdem stehen die Herbert-Grönemeyer-Coverband "Gröne & Meyer" mit Frontsänger Fred Nierbert und die Marius-Müller-Westernhagen-Coverband "MIT 18" auf der Bühne. Zum Abschluss um 23.45 Uhr ist ein Feuerwerk geplant.
red/koc
"Gröne & Meyer" treten am Abend auf. Foto: IG Metall
2008 war das Sommerfest verregnet. Archivfoto: HL
Wolfsburger Nachrichten, 24. Juni 2009, Wolfsburg Lokales, Seite 19

Share

Kontakt zur Sparte