Triathleten beim Ostseeman Glücksburg erfolgreich

12 August 2014

Triathleten beim Ostseeman Glücksburg erfolgreich

 

Als Saisonhöhepunkt für das Jahr 2014 hatten sich zwei Triathleten des MTV Vorsfelde – Jan Wetzel und Sören Weichert – den Ostseeman-Triathlon Glücksburg über die klassische Ironman-Distanz vorgenommen. Dabei ging es über 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und anschließend über die volle Marathondistanz von 42,195 km. Neben dem verhältnismäßig günstigen Startgeld waren es vor allem das große Starterfeld und die attraktiven Strecken, die die Wahl auf den Ostseeman am 3. August fallen ließen. Die drittgrößte Langdistanz-Veranstaltung Deutschlands ist zudem der einzige Wettkampf über diese Strecke, bei dem das Schwimmen im offenen Meer stattfindet.

 

Nach der Anreise am Freitag mit anschließender Nudelparty wurde am Samstag mit dem Rad die 30 km-Runde erkundet und die teils schwierigen Abfahrten und engen Kurven verinnerlicht. Am Sonntag früh um 7.00 Uhr fiel dann der Startschuss zum 13. Ostseeman Glücksburg. 500 Einzelstarter und 300 Staffelschwimmer stürzten sich gemeinsam beim Landstart am Strand ins Meer.

Auf den zwei Schwimmrunden durch die spiegelglatte Flensburger Förde tauchten zur Erleichterung aller nur wenige Quallen auf – und keine der giftigen Feuerquallen. Nach knapp über einer Stunde stiegen Jan und Sören kurz hintereinander aus dem Wasser. Auf einen zügigen Wechsel folgte ein 30 km-Kurs mit ca. 230 Höhenmetern, der 6-mal zu durchfahren war. Nach der ersten Runde, die genutzt wurde um den Rhythmus zu finden und sich zu ausreichend zu verpflegen, setzte plötzlich heftiger Dauerregen ein. Über drei Stunden hielt dieser an und erschwerte das Fahren in den Kurven erheblich. Viele Triathleten hatten zudem platte Reifen durch aufgespülten Split zu beklagen. Doch Jan und Sören kamen gut über die 180 km. An einem der letzten Anstiege überholte Sören seinen Vereinskameraden und fuhr bis zum zweiten Wechsel noch gut 2 Minuten auf ihn heraus.

Die ersten Laufkilometer ging Sören dank guter Beine recht schnell an, an den Wendepunkten der hügeligen Strecke begegnete man sich mehrmals und feuerte sich gegenseitig an. Während Sören später aufgrund von leichten Kreislaufproblemen in der aufkommenden Hitze das Tempo reduzieren musste, konnte Jan in seinem gewohnt gleichmäßigen Stil das Tempo über den gesamten Marathon annähernd konstant halten. Nach ca. 25 km wurde Sören schließlich von Jan ein- und sogleich überholt. Mit einem fantastischen Marathon von 3:35 h holte Jan in 10:02 h bei seiner zweiten Langdistanz den 24. Gesamtplatz (von 378). Auch Sören war mit seinem „längsten Tag des Jahres“ – es war zugleich seine Langdistanz-Premiere – am Ende sehr zufrieden und lief nach 10:14 h als 33. ins Ziel.

 

 

Gesamt / AK

Swim

Bike

Run

Gesamt

Wetzel, Jan

24 / 7 (AK35)

1:00:36

5:21:55

3:35:12

10:02:25

Weichert, Sören

33 / 8 (AK25)

1:03:24

5:18:39

3:48:22

10:14:16

 

 

Der Ostseeman Glücksburg war insgesamt für beide eine tolle Erfahrung. Eine professionelle Organisation rundete den Wettkampf mit seinen abwechslungsreichen Strecken und den enthusiastischen Zuschauern perfekt ab.

 

Thumbnail

 

Thumbnail

 

Thumbnail

Share

Kontakt zur Sparte