Triathlon-Wochenende in Berlin – Vereinsmeister auf der Mitteldistanz gekürt

4 September 2014

 

 

 

Triathlon im Doppelpack gab es am vergangenen Wochenende im Rahmen des Berlinman im und am Wannsee.

Bereits am Samstag – und da noch bei bestem Wetter – stand der Wettkampf über die Sprintdistanz auf dem Programm. Vom MTV mit dabei: die Triathlon-Einsteigerinnen Jana Schreck und Manuela Asmus. Beide sind erst dieses Jahr zum Triathlon-Team hinzugestoßen und haben beim Tankumsee-Triathlon in Gifhorn jeweils ihr Debüt im Triathlon gegeben.

Hochmotiviert gingen die Damen auch auf die schöne Wettkampfstrecke im Berliner Grunewald. Auf 750 Meter Schwimmen im Wannsee folgte gleich die erste große Hürde: knapp 100 Treppenstufen galt es vom Schwimmausstieg am Strandbad bis hoch zur Wechselzone zu nehmen. Vollgepumpt mit Adrenalin und Laktat ging es dann auf eine schnelle 24km-Radrunde, gefolgt von einem 5km-Lauf über Waldwege und –trails. Jana und Manuela knüpften nahtlos an ihre sehr guten Ergebnisse der laufenden Saison an. Während Jana sogar als sechste ihrer Altersklasse und 20. Frau insgesamt ins Ziel lief, ließ auch Manuela nicht nur die Hälfte der Frauen sondern auch etliche Männer weit hinter sich.

 

 

0,75-24-5

Gesamt / AK

Swim

Bike

Run

Gesamt

Schreck, Jana

20 / 6 (TW30)

0:18:02

0:51:36

0:24:13

1:33:51

Asmus, Manuela

84 / 16 (TW30)

0:21:40

0:52:54

0:29:23

1:43:57

 

 

Einen Tag später wurde es für die Aspiranten der erstmals ausgerufenen Vereinsmeisterschaft über die Mitteldistanz ernst.

Leider reduzierte sich das Starterfeld der MTV-Triathleten durch einige Absagen noch von neun auf schließlich sechs Athleten. Dennoch gab es über die Strecke von 2,2 km Schwimmen, ein 90 km Einzelzeitfahren und den abschließenden 20km-Lauf eine nie zuvor erreichte MTV-Beteiligung! Dazu gaben gleich zwei Sportler ihr Debüt über die Mitteldistanz: Loreen Zegenhagen hatte sich die Saison ebenso akribisch auf die Herausforderung in ihrer Berliner Heimat vorbereitet wie Robert Fromholz. Die vier weiteren Athleten gingen dagegen bereits mit der Erfahrung von einigen Mittel- bzw. Langdistanzen ins Rennen: Helmut Goertz, Lars Webel, Sören Weichert und Jan Wetzel.

 

Sören hatte dabei mit Jan noch eine „Rechnung“ vom Ostseeman Glücksburg offen, bei dem ihm Jan am Ende gut 12 Minuten abnahm. Nach dem – deutlich länger als angegebenen – Schwimmen ging Jan wieder einmal als Erster vom MTV auf die Radstrecke. Doch bereits nach ca. 15 km auf dem Rad konnte Sören die Lücke wieder schließen und zog vorbei. Durch den einsetzenden Regen waren die Kopfsteinpflaster-Passagen und Kurven mittlerweile sehr gefährlich geworden. Wohlwissend um Jans Laufstärke, erarbeitete sich Sören bis zum zweiten Wechsel mühsam einen Vorsprung von knapp zwei Minuten. Diesen konnte er letztlich auch auf der Laufstrecke verteidigen – Revanche geglückt. Gleichzeitig sicherte er sich damit den Titel des Vereinsmeisters auf der Mitteldistanz.

 

Während Helmut leider aufgrund eines Reifendefektes enttäuscht aufgeben musste, lieferten sich die in unterschiedlichen Startgruppen losgeschickten Loreen, Robert und Lars ein spannendes Fernduell. Mit einem deutlich besseren Schwimmen und einem schnellen Radsplit ging Lars zunächst in Führung, musste Robert aber auf der Laufstrecke den Vortritt lassen. Auch Loreen schob sich noch mit einer tollen Rad- und Laufleistung zwischen die beiden Männer und wurde grandiose 2. in ihrer Altersklasse. Während Robert im Ziel seiner ersten Mitteldistanz seiner Familie glücklich um den Hals fiel, beendete Lars eine längere Verletzungszeit mit einem ebenfalls sehr soliden Auftritt. Loreen holte außerdem den Pokal für die Vereinsmeisterin mit nach Hause.

 

 

Loreen (links) bei der Siegerehrung der Altersklassen.

 

 

2,2-90-20

Gesamt / AK

Swim

Bike

Run

Gesamt

Weichert, Sören

28 / 6 (TM25)

0:39:22

2:31:53

1:25:55

4:37:10

Wetzel, Jan

33 / 5 (TM35)

0:37:26

2:35:43

1:26:20

4:39:29

Fromholz, Robert

233 / 37 (TM35)

0:51:57

2:55:51

1:41:09

5:28:57

Zegenhagen, Loreen

21 / 2 (TW25)

0:48:02

2:50:31

1:54:49

5:33:22

Webel, Lars

266 / 47 (TM40)

0:45:53

2:52:56

1:56:50

5:35:39

 

 

Ein Interview mit dem Sieger Florian Seifert und eine Bilder-Galerie zum Berlinman gibt es unter tri-mag.de.

Share

Kontakt zur Sparte