3.Liga - 3.Erfolg in der BBS

17 March 2014

Thumbnail


MTV knackt mit Sieg die Zehn-Punkte-Marke

Vorsfelde Handball-Drittligist Vorsfelde gewinnt gegen die HSG mit 26:23.

Von Nico Mohrmann

Auf Michael Schwoerke (Mitte) war Verlass. Der Vorsfelder erzielte acht Treffer.   
Auf Michael Schwoerke (Mitte) war Verlass. Der Vorsfelder erzielte acht Treffer.   
Foto: regios24/Helge Landmann

Der MTV Vorsfelde hat das nächste kleine Teilziel erreicht! Denn durch den 26:23 (10:12)-Sieg gegen die HSG Rodgau Nieder Roden haben die Drittliga-Handballer die 10-Punkte-Marke geknackt.

Elf Zähler haben die Eberstädter nun auf dem Konto, neun davon in der Rückrunde geholt. Jetzt musste sich sogar der Tabellensechste in der Ausweichhalle der Vorsfelder, in der BBS-Halle, geschlagen geben. Das rettende Ufer ist dennoch weiter sechs Punkte weg, zudem hat der MTV das schlechtere Torverhältnis.

Dieses Thema war nach der Hinrunde mit nur zwei Punkten allerdings auch kein Thema. Das Team von MTV-Trainer Mike Knobbe wollte gute Leistungen zeigen. Das klappte am Samstag gegen Rodgau Nieder Roden nicht immer. Die erste Hälfte war bis zum 8:8 (19.) ausgeglichen. Dann setzten sich die Gäste aber mit zwei Toren ab und brachten diesen Vorsprung auch in die Pause. Knobbe hatte aber auch da noch längst nicht aufgegeben.

In den ersten zehn Minuten nach dem Wechsel änderte sich aber kaum etwas. Rodgau Nieder Roden blieb vorne, konnte sich aber auch nicht weiter absetzen. Dann aber drehten die Vorsfelder auf, glichen beim 15:15 erstmals wieder aus (41.). Bis in die Schlussphase hinein blieb es spannend. Fünf Minuten vor dem Ende (21:21) war der Ausgang der Partie völlig offen. Doch die Vorsfelder bewiesen den längeren Atem, nutzten eine Zeitstrafe gegen einen Gäste-Spieler (57.), um sich entscheidend abzusetzen. Zwei Tore von Nils Borchers und eines von Pascal Bock brachten eine Vier-Tore-Führung – der fünfte Saisonsieg war perfekt. Am kommenden Wochenende könnte gegen Schlusslicht TG Münden (zwei Punkte) direkt der sechste Sieg folgen.

MTV Vorsfelde: Krüger, Rüger - Jovicic (1), Kühlbauch, Schwoerke (8/4), Kahler (1), Basile (1), Groenewold, Bock (3), Frerichs (1), Bangemann (6), Nikolayzik (1), Borchers (2), Schilling (2).

WN 17.03.14


Share

Kontakt zur Sparte