Coach Kelm erwartet ein "heißes Tänzchen"

7 May 2015

Coach Kelm erwartet ein "heißes Tänzchen"

Handball-Landesliga der Frauen Sein MTV Vorsfelde muss gegen Barum ran.

 

Von Dörte Herfarth

 

Wolfsburg. Für die beiden Wolfsburger Vertretungen geht es am letzten Spieltag in der Handball-Landesliga der Frauen in der Tabelle um nichts mehr.

MTV Vorsfelde - TV GH Barum (Sa., 15.15 Uhr, Eichholz). Barum steht als Tabellenzehnter momentan zwar nicht auf einem direkten Abstiegsplatz, da aber aus der Oberliga zwei Teams in die Landesliga absteigen werden, muss Barum trotzdem mit dem Abstieg rechnen. "Für sie geht es noch um einiges", sagt MTV-Trainer Robert Kelm. "Sie werden sicher kämpfen, kratzen, beißen." Spielerisch sei Barum schwer einzuschätzen, so Kelm. Sicher sei, dass die robuste GH-Mannschaft ordentlich zur Sache gehen werde, ist sich der MTV-Trainer sicher. "Das wird ganz sicher ein heißes Tänzchen."

VfL Wittingen - VfB Fallersleben (Sa., 17.15 Uhr). Beide Teams können befreit aufspielen, denn sie befinden sich beide im gesicherten Mittelfeld der Tabelle. Mit Wittingen hat der VfB in den vergangenen Jahren verschiedene Erfahrungen gemacht. Im Pokal haben die Fallersleberinnen beispielsweise deutlich gewonnen, das Hinspiel jedoch mit 23:25 verloren. "Es ist ein Duell auf Augenhöhe", schätzt VfB-Trainer Frank Ratz ein.

"Für sie geht es um einiges. Sie werden sicher kämpfen, kratzen, beißen."

Robert Kelm, Trainer der MTV-Frauen, stellt sein Team auf ein hartes Spiel ein.

Die Frauen des MTV Vorsfelde müssen sich auf einen harten Gegner einstellen. Foto: Regios24

 

Share

Kontakt zur Sparte