Einladung für die Talentschule

13 May 2014

Vorsfelde Die elfjährige Mareike Kusian überzeugte beim Sichtungsturnier.

Von Iris Antelmann

Das Handballtalent Mareike Kusian darf sich über die Berufung in den erweiterten Niedersachsen-Kader freuen.
Das Handballtalent Mareike Kusian darf sich über die Berufung in den erweiterten Niedersachsen-Kader freuen.
Foto: regios24/Anja Weber

Handball ist ihr Hobby, ihr Lieblingssport, ihre Leidenschaft. Mareike Kusian kann gar nicht genug davon bekommen. Wie gut, dass die Elfjährige vom MTV Vorsfelde besonders talentiert ist. So sehr, dass sie jüngst in den erweiterten Niedersachsen-Kader berufen wurde. In den Kader der ein Jahr Älteren, wohlgemerkt.

 

Aber der Reihe nach. Im vergangenen Jahr wurde die quirlige Linkshänderin in den Regionskader des Jahrgangs 2001 aufgenommen. 35 Mädchen aus der Region Braunschweig wurden hier regelmäßig trainiert, Mareike war dabei, ein Jahr jünger als alle anderen.

Von diesen 35 Spielerinnen wurden zwölf ausgewählt, um auf Einladung des Landesverbandes Niedersachsen in Emmerthal bei Hameln an einem Sichtungsturnier teilzunehmen. Als Region Südost-Niedersachsen ging es gegen vier andere Regionsteams. Mit von der Partie – Mareike.

Das Turnier war ein voller Erfolg: Alle Begegnungen wurden haushoch gewonnen, die Sechstklässlerin aus Vorsfelde hatte in sämtlichen Partien überzeugende Einsätze. Und auch die begleitenden Turn- und Leichtathletikprüfungen bewältigte sie mit Bravour. „Ich war beim Turnen eine der besten, hat man mir gesagt. Naja, ich war ja früher auch beim Ballett.“

Die Elfjährige überzeugte in Sachen Beweglichkeit, Fitness, auf dem Platz, kurz: auf ganzer Linie. Und so kam es nicht von ungefähr, dass sie eine Einladung in die Talentschule Hannover bekommen hat. Nach den Sommerferien wird sie dort im zweiwöchigen Rhythmus trainieren.

Dass Mareike beim Sichtungslehrgang überzeugen konnte, ist für Dominik Poley keine Überraschung. „Sie ist aktuell von der Entwicklung weiter als andere in ihrem Alter. Sowohl vom Auge als auch vom Bewegungsablauf“, so der Nachwuchs-und Damentrainer des MTV.

Nun ist es so, dass Mareike eigentlich in der C-Jugend des MTV Vorsfelde aktiv ist. Möchte sie sich langfristig im Landeskader etablieren, muss sie allerdings mindestens in der Landesliga spielen – der MTV spielt in der Regionsliga.

Das ist auch der Grund, warum sie künftig in der Jugend-Spielgemeinschaft Weyhausen/Tappenbeck/Fallersleben auf Torjagd gehen wird. „Aber ich bin weiter Mitglied in Vorsfelde, denn am MTV hängt mein Herz“, sagt die Elfjährige. Und auch ihr Vorbild kommt aus dem Heimatverein – Michael Schwoerke. „Ich finde ihn toll, weil er immer kämpft und nie aufgibt.“

 

Share

Kontakt zur Sparte