Endspurt in der Handball-Oberliga der Männer: MTV Vorsfelde gastiert beim Drittletzten Stadtoldendorf

29 April 2010

Knobbe will 4  Punkte aus 2  Spielen

Endspurt in der Handball-Oberliga der Männer: MTV  Vorsfelde gastiert beim Drittletzten Stadtoldendorf

Von Nico Mohrmann

VORSFELDE. Zwei Spiele hat der MTV noch vor sich - beide will er gewinnen. Am Samstag muss der Vorsfelder Männer-Handball-Oberligist beim Drittletzten TV  Stadtoldendorf antreten. Anwurf ist um 19 Uhr.

30:30  Punkte heißt das Vorsfelder Ziel. 26:30 sind es zurzeit. Das bedeutet: "Wir wollen beide Spiele noch gewinnen und damit in Stadtoldendorf anfangen", betont MTV-Trainer Mike Knobbe. Das würde dann mindestens Platz 8 bedeuten.

Für Stadtoldendorf lief die Spielzeit nicht zufriedenstellend. Der TV startete mit sechs Siegen aus sechs Spielen in die Saison. In den restlichen 22  Partien kamen nur noch sieben Punkte hinzu. Stadtoldendorf geriet in den Abstiegskampf. Zwei Spieltage vor dem Ende ist der Klub als Drittletzter aber gerettet, auch weil wahrscheinlich nur ein Team absteigen wird.

Dennoch warnt Knobbe vor Stadtoldendorf und hat auch eine Begründung für deren schwierige Saison: "Die Mannschaft war fast nie richtig komplett. Sie hatte viel Pech mit Verletzungen." So lief es auch in den vergangenen Wochen. Da fehlten bei Stadtoldendorf die beiden besten Torjäger. Knobbe hofft, dass sie weiterhin ausfallen. "Wir wissen nicht genau, auf welche Mannschaft wir treffen. Wenn die beiden Torjäger dabei sind, wird es für uns schwer."

Auf zwei Spieler müssen die Eberstädter am Samstag verzichten. Miroslav Jovicic hat sich einer Operation an der Nase unterzogen, und Kris Behrens kann aus beruflichen Gründen nicht dabei sein. "Ansonsten sind aber wahrscheinlich alle da. Deswegen wollen wir gewinnen", betont Knobbe.

Kris Behrens (am Ball) fehlt dem MTV am Samstag beim Gastspiel in Stadtoldendorf.

 

Thumbnail


Foto: regios24/jt

Wolfsburger Nachrichten: 29. April 2010, Lokalsport Wolfsburg, Seite 31

Share

Kontakt zur Sparte