Für den MTV zählt nur ein Sieg

8 November 2013

Für den MTV zählt nur ein Sieg

Vorsfelde Vorsfeldes Handballer treffen in der 3. Liga auf das ebenfalls noch punktlose Münden.

Von Nico Mohrmann

Mit vollem Einsatz wird der MTV Vorsfelde um Miroslav Jovicic (Mitte, im Spiel gegen Bernburg) in die Partie gegen Münden gehen.
Mit vollem Einsatz wird der MTV Vorsfelde um Miroslav Jovicic (Mitte, im Spiel gegen Bernburg) in die Partie gegen Münden gehen.
Foto: regios24/Helge Landmann

Es ist vielleicht das wichtigste Spiel dieser Saison für die Drittliga-Handballer des MTV Vorsfelde. Am Samstag (Beginn 19.45 Uhr) treffen die beiden Krisenklubs der Liga aufeinander. Denn sowohl der MTV als auch Gegner TG Münden sind noch ohne Punkte nach neun Spielen.

Die Vorzeichen sind bei den beiden Kontrahenten allerdings ziemlich unterschiedlich. Während es beim MTV ruhig ist und aufgrund des mit Abstand kleinsten Etats der Liga bereits vor der Saison klar war, dass es schwer wird, herrscht in Münden große Unruhe. Zu Saisonbeginn ging erst das Trainergespann, danach noch zwei Leistungsträger.

Mittlerweile finden sich beide Teams schon etwas abgeschlagen am Tabellenende wieder. Münden ist wegen des besseren Torverhältnisses Vorletzter. Das Ziel für Samstag ist klar: „Ich denke, dass nach diesem Spieltag keine der beiden Mannschaften auf dem letzten Tabellenplatz stehen will“, verdeutlicht MTV-Trainer Mike Knobbe und ergänzt: „Wir spielen voll auf Sieg.“

Ob die spielfreie Woche geholfen hat, vermag Knobbe nicht zu sagen: „Wir haben auch schon in Rodgau gut gespielt. Daher weiß ich nicht, ob es förderlich oder hinderlich war.“ Immerhin personell hat die Pause für Entspannung gesorgt. Pascal Bock kehrt nach seinem Bänderriss zurück und auch Marco Basile ist nach seinem Muskelfaserriss wieder einsatzfähig. „Das ist sicher gut für die Mannschaft“, so Knobbe.

An die Situation nach einer Niederlage gegen Münden will der Vorsfelder Coach noch gar nicht denken. „Wenn wir so ein Spiel verlieren würden, wäre es schon schwer, die Jungs wieder aufzurichten. Aber daran verschwenden wir keinen Gedanken. Wir wollen am Samstag 60 Minuten gut spielen und die zwei Punkte holen.“ Denn Knobbe glaubt an den positiven Effekt des ersten Sieges. „Wenn wir gewinnen, gibt das die Sicherheit zurück, dass wir es noch können.“

Der MTV-Trainer setzt zudem auf die Unterstützung der Vorsfelde Zuschauer. „Ich hoffe, dass die Halle wieder voll wird und wir gut unterstützt werden. Das wird uns gut tun.“

Share

Kontakt zur Sparte