Grippewelle schwächt den MTV

22 November 2013

Grippewelle schwächt den MTV

Vorsfelde Vorsfelder Handball-Drittligist erwartet am Samstag den Viertletzten Bad Blankenburg.

Von Nico Mohrmann

Finn Groenewold (vorn) und der MTV Vorsfelde hoffen im Heimspiel gegen Bad Blankenburg auf den zweiten Saisonsieg.
Finn Groenewold (vorn) und der MTV Vorsfelde hoffen im Heimspiel gegen Bad Blankenburg auf den zweiten Saisonsieg.
Foto: Helge Landmann/regios24

Dem ersten Sieg folgte eine deftige Niederlage für die Drittliga-Handballer des MTV Vorsfelde. Nun geht es für die Eberstädter darum, sich so teuer wie möglich in der Liga zu verkaufen. Die nächste Chance gibt es am Samstag.

Von 19.45 Uhr an ist der Viertletzte HSV Bad Blankenburg zu Gast in der Halle im Eichholz. Daher könnte durchaus etwas möglich sein für die Vorsfelder. Doch MTV-Trainer Mike Knobbe hat großen Respekt vor dem Gegner. „Die Truppe ist körperlich sehr stark, hat große Spieler im Rückraum und am Kreis. Und die Mannschaft ist dementsprechend sehr robust in der Abwehr“, erklärt Knobbe.

Dass Bad Blankenburg bisher nur auf neun Punkte kommt, liegt auch daran, dass der MTV-Gegner mit einigen Verletzungen zu kämpfen hatte. „Ich kann schwer einschätzen, wie gut die Mannschaft besetzt ist“, sagt Knobbe. Ein Beispiel: Paul Weyhrauch, Haupttorschütze der vergangenen Saison, hat einen Kreuzbandriss und einen Muskelfaserriss überstanden, steht immerhin schon für Siebenmeter im Kader der Vorsfelder. „Da müssen wir abwarten, wie fit er schon wieder ist“, meint Knobbe.

Und beim MTV? Da ist die Lage weiterhin unverändert. Durch den Sieg im Kellerduell gegen Münden sind die Eberstädter immerhin nicht mehr Tabellenletzter. Anschluss an die Nichtabstiegsplätze haben sie aber nicht. „Wir werden weiter kämpfen und versuchen, Spiele zu gewinnen und gut zu spielen. Wir sehen das sportlich und geben alles, Punkte zu holen“, gibt sich der Coach kämpferisch.

Personell gibt es noch einige Fragezeichen im Kader, denn eine Grippewelle geht um. Marius Thiele dürfte ziemlich sicher ausfallen. Er liegt seit Sonntag flach. Außerdem steigen Christian Bangemann und Michael Schwoerke, die beim vergangenen Spiel krank fehlten, erst im Laufe dieser Woche ins Training ein. Zudem fehlt Jan-Martin Knaack, der aus Studiengründen nicht dabei sein kann.

Share

Kontakt zur Sparte