Handball-Oberliga der Männer: Vorsfelde erwartet Burgdorfs Bundesliga-Reserve

23 September 2010

Schwoerke erhöht Knobbes Optionen für den MTV-Rückraum

Handball-Oberliga der Männer: Vorsfelde erwartet Burgdorfs Bundesliga-Reserve

 

VORSFELDE. Die nächste schwere Aufgabe wartet auf den MTV. Am Samstag empfangen die Vorsfelder in der Handball-Oberliga der Männer die Bundesliga-Reserve des TSV  Burgdorf. Anwurf ist um 19.30  Uhr in der Halle im Eichholz.

"Das wird schon schwer. Das ist eine junge, dynamische Mannschaft, die einen oder zwei erfahrene Spieler in ihren Reihen hat. Sie wird ein hohes Tempo anschlagen und schnörkellos aus der Abwehr nach vorne spielen", vermutet MTV-Trainer Mike Knobbe. Das Mittel, um dagegen anzukommen, lautet: Sicherheit im Positionsangriff. "Damit sollte es klappen", ist Knobbe sicher, der einen Sieg im Heimspiel fest eingeplant hat. "Wir spielen zu Hause und wollen deswegen die zwei Punkte."

Mit 2:4 Punkten startete der MTV in die Saison. Dennoch kann von einem schlechten Start keine Rede sein. Die Vorsfelder haben bereits gegen die wahrscheinlich zwei besten Teams der Liga gespielt - mit Hameln hat der MTV eines davon sogar besiegt. "Und wir haben gegen zwei Mannschaften verloren, die bisher 6:0 Punkte haben und oben stehen", gibt Knobbe zu bedenken.

Wichtig war dem Vorsfelder Trainer, dass der Start nicht wieder so in die Hose ging wie im Vorjahr. "Wir sind immerhin nicht mit null Punkten gestartet. Wenn wir nach sechs Spielen 6:6 Punkte haben, wären wir im Soll. Wenn es 8:4 werden, umso besser."

Personell ist die Lage weiterhin entspannt. Auch bei Marco Frerichs gibt es gute Nachrichten. Das Syndesmoseband beim Linksaußen ist nicht gerissen. Daher dürfte er demnächst wieder mit von der Partie sein.

Außerdem geht die Pause von Michael Schwoerke langsam aber sicher zu Ende. Am Wochenende soll er nach überstandenem Kreuzband-riss wieder einige Minuten für den MTV spielen. "Das hängt auch vom Spielverlauf ab. Aber seine Rückkehr ist gut für uns. So haben wir eine Option mehr auf den Halbpositionen im Rückraum", freut sich Knobbe.

Auf Michael Schwoerke kann der MTV wieder bauen.

 

Thumbnail

Foto: regios24

Wolfsburger Nachrichten: 23. September 2010, Lokalsport Wolfsburg, Seite 36

Share

Kontakt zur Sparte