Handball-Regionsoberliga der Frauen: MTV gegen SGH Peine, So. 15.15 Uhr

10 December 2009

WOLFSBURG. Lediglich drei Punkte Rückstand auf Tabellenführer Barum hat der VfL Wolfsburg III in der Handball-Regionsoberliga der Frauen. Um weiter auf Augenhöhe zu bleiben, muss ein Sieg gegen den Spitzenreiter her. Der MTV Vorsfelde muss sich im Kellerderby mit der SGH Peine auseinandersetzen.

VfL Wolfsburg III - Barum (Sonntag, 17 Uhr, Halle der BBS I). Nur fünf Punkte liegen zwischen dem zweiten und sechsten Tabellenplatz in dieser Klasse. Barum hat sich als Tabellenführer schon ein wenig abgesetzt. Wenn die Wölfe allerdings gewinnen sollten, wären sie auf einen Punkt rangekommen. Also, ein Sieg ist Pflicht. "Wenn unsere Abwehr so steht wie gegen Vorsfelde, sollte was machbar sein. Allerdings müssen wir uns im Angriff schon noch gewaltig steigern, wenn es zum Sieg reichen soll", erklärt VfL-Trainer Philipp Weber.

MTV Vorsfelde - SGH Peine (So. 15.15 Uhr). Schulter an Schulter stehen die Vorsfelder und Peiner im unteren Teil der Tabelle. Der Sieger dürfte sich erstmal einen kleinen Schritt aus der Abstiegszone lösen, lauert doch mit zwei Spielen weniger die SG Sickte/Schandelah auf dem vorletzten Platz. Um aber gegen Peine was zu bewegen, muss sich der MTV gewaltig steigern gegenüber dem letzten Spiel gegen Wolfsburg. Beim 7:14 hatten die Vorsfelderinnen keine Chance.    MT

Wolfsburger Nachrichten: 10. Dezember 2009, Lokalsport Wolfsburg, Seite 38

Share

Kontakt zur Sparte