Jetzt soll der MTV-Heimknoten platzen

16 October 2014

Jetzt soll der MTV-Heimknoten platzen

Handball-Oberligist Vorsfelde muss in der Partie gegen MTV Soltau und wohl länger auf Tim Jowoh verzichten.

 

Von Kilian Symalla

 

Wolfsburg. Auswärts hat sich der Handball-Oberligist MTV Vorsfelde bewährt. Nun soll auch der erste Heimerfolg her. Am Samstag von 19.30 Uhr an empfangen die Eberstädter den MTV Soltau in der Halle im Eichholz.

Dreimal in Folge waren die Vorsfelder zuletzt auf Reisen. Sechs Punkte sprangen dabei heraus. Der Saisonstart, der nach dem verlorenen Heimauftakt in Gefahr schien, ist gerettet. Der MTV hat sich im oberen Tabellenbereich festgesetzt. "Wir werden von Spiel zu Spiel besser. Aber die Kurve muss weiterhin nach oben zeigen", fordert Vorsfeldes Teamsprecher Michael Schwoerke.

Denn spielerisch ausgereift sei der MTV noch lange nicht. "Wir haben noch Luft nach oben. Wenn man als Mannschaft nicht schon jahrelang zusammenspielt, wird es immer etwas dauern, bis man in einer Saison so richtig in Tritt kommt", sagt Schwoerke.

Die Begegnung mit Helmstedt-Büddenstedt am vergangenen Wochenende habe da einen echten Vorgeschmack gegeben von dem, was die Eberstädter wirklich zu leisten imstande sind, so der Mannschaftssprecher.

Mit sechs Toren hatten die Gäste zwischenzeitlich zurückgelegen. Innerhalb von 20 Minuten drehten die Vorsfelder das Spiel jedoch und fuhren einen letztlich deutlichen 35:28-Sieg ein. "Da haben wir gezeigt, was in unserem Team steckt. Wir haben Potenzial", betont Schwoerke.

Nach den drei Auswärtssiegen stehen für die Vorsfelder nun zwei Spiele in eigener Halle an, anschließend wieder vier in fremder. "Das ist schon ein komischer Spielplan. Wir müssen jetzt die vielen Auswärtsspiele überstehen. In der Rückrunde haben wir es leichter", sagt Schwoerke.

Die Marschroute für die Begegnung mit Soltau lautete derweil: "Ein Sieg ist Pflicht", erklärt der Teamsprecher. "Egal, wer kommt, wir wollen Siege." Wie stark Soltau einzuschätzen ist, kann Schwoerke nicht genau sagen. "Das Team hat sich sehr verändert, seitdem wir letztmals gegen den MTV gespielt haben. Wir kennen sie kaum", sagt der Angreifer.

Die Vorsfelder müssen im zweiten Heimspiel und womöglich noch länger auf Tim Johow verzichten. Der Rückraumspieler zog sich eine Knieverletzung zu. Noch ist nicht raus, wie schwerwiegend die Verletzung ist und wann er wieder auflaufen kann.

"Wir werden von Spiel zu Spiel besser. Aber die Kurve muss weiterhin nach oben zeigen."

Michael Schwoerke, Teamsprecher des MTV Vorsfelde über die aktuelle Form.

Gegen den MTV Soltau muss der Handball-Oberligist aus Vorsfelde am Samstag eine andere Vorstellung abliefern als beim ersten Heimspiel gegen Großenheidorn, das die Vorsfelder verloren. Foto: Mottl/regios24

 
Thumbnail

Share

Kontakt zur Sparte