Kassubek sorgt für die Wende

11 February 2014

Kassubek sorgt für die Wende

Vorsfelde Handball-Landesligist MTV II feiert wichtigen Sieg.

Der MTV Vorsfelde II (links) setzte sich gegen die HSG Schöningen am Ende verdient mit 23:16 durch.
Der MTV Vorsfelde II (links) setzte sich gegen die HSG Schöningen am Ende verdient mit 23:16 durch.
Foto: Anja Weber/regios24

Nach erheblichen Anlaufschwierigkeiten haben die Handballer des MTV Vorsfelde II das Heimspiel gegen die HSG Schöningen noch mit 23:16 (10:9) für sich entschieden. Der Sieg lässt die Eberstädter im Landesliga-Abstiegskampf wieder hoffen.

Zunächst lief nicht viel zusammen bei den Gastgebern. Nach 15 Minuten lag der MTV 3:7 zurück, die Revanche für die 17:34-Hinspielniederlage schien in weiter Ferne. „Die Deckung stand nicht. Wir hatten Abstimmungsprobleme“, berichtete MTV-Trainer Siggi Klar. Mitte der ersten Hälfte verließ dann sein Sohn entnervt das Tor. „Sebastian hatte in einigen Situationen Pech“, sagte der Coach. Rainer Kassubek kam hinein – und fortan lief es bei den Vorsfeldern. Der Routinier parierte gleich mehrfach glänzend und leitete die Wende ein. „Er hat der Deckung Sicherheit verliehen, war überragend“, lobte Klar. „Von da an stand die Abwehr wie eine Mauer.“ Noch vor der Pause gingen die Hausherren in Führung. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Vorsfelder abermals die Drehzahl. „Wir haben uns in der Halbzeit vorgenommen, noch mehr Tempo zu spielen. Das ist uns gelungen“, betonte Klar, dessen Team auf 20:12 davonzog. „Danach mussten wir nur noch die Führung verwalten. Der Sieg ist absolut verdient.“ Zuversichtlich stimmt den Coach auch, dass es spielerisch endlich mal wieder besser lief. „Wir haben im zweiten Durchgang einige gute Angriffszüge gespielt, das war sehr stark.“

MTV Vorsfelde II: Klar, Kassubek – Bangemann (8), Bleicher (1), Fa. Guiret (2), Fl. Guiret (5), Hofmann, J. Kelm (1), F. Kelm (1), Kühlbauch, Rehaag, Schrader (3), Wenzel (1), Wosnitza (1). kis

Share

Kontakt zur Sparte