Klare Pleite - und trotzdem ein Lichtblick

25 October 2016

 

 Klare Pleite - und trotzdem ein Lichtblick

 

Vorsfelde. 30 starke Minuten reichten den Landesliga-Handballerinnen des MTV Vorsfelde nicht, um Spitzenreiter MTV Geismar am Samstag in echte Bedrängnis zu bringen. Mit 21:31 (8:22) verloren die Vorsfelderinnen, sie deuteten dabei jedoch an, was mit ihrem Kader möglich ist.

 

Der erste Treffer im Spiel gelang zwar noch den Gastgeberinnen, danach ging es allerdings dahin mit dem Heimteam. Geismar konnte sich bis auf 13:2 absetzen. Zur Halbzeit lagen die Eberstädterinnen mit 14 Toren zurück. "Das Ergebnis spricht für sich", sagte Vorsfeldes Coach Heiko Mühe. "Wir haben es Geismar leicht gemacht, waren nicht aggressiv genug in der Defensive. Der Abschluss war nicht konsequent", bemängelte Mühe.

Trotz des aussichtslosen Rückstands steckte der MTV nicht auf. Ein gutes Signal. "Im zweiten Durchgang hat man gesehen, zu was unser Team in der Lage ist", betonte Mühe. "Die Mannschaft war präsenter, hat sich aufgerieben in der Deckung. Geismar hat keine Lösungen mehr gefunden." Bis auf sieben Tore waren die Gastgeberinnen herangekommen (20:27). Die komplette Wende im Spiel war allerdings nicht mehr drin. "Wir haben den zweiten Durchgang gewonnen, das nehmen wir mit", sagte Mühe.

MTV Vorsfelde: Jeremias, Alfs - Behrens (3), Wettin (2), Runkehl, Koch (6), Heuchling (2), Bittner, Boettner, Schneider (3), Merkel, Kohnert (5). kis

Heiko Mühe.

Share

Kontakt zur Sparte