Knobbe sauer: Das war gar nichts!

15 October 2013

Thumbnail
Knobbe sauer: „Das war gar nichts!“
(jsc) Auch im siebten Anlauf blieben die Handballer des MTV Vorsfelde in der 3. Liga ohne Punkte! Beim TV Kirchzell kam der MTV mit 23:38 (10:20) unter die Räder. Der MTV startete nach der langen Anreise (430 Kilometer) nicht schlecht, bis zum Stand von 4:4 (9.) hielt das Team das Spiel offen. Nach dem 5:8 (14.) nahm MTV-Coach Mike Knobbe die erste Auszeit, stoppen konnte die Mannschaft den Offensivdrang der Gastgeber aber nicht. Auch weil die Vorsfelder bis zur Pause noch vier Zeitstrafen bekamen, fand der MTV nie zum eigenen Spiel. Bis zur Halbzeit lag Kirchzell bereits mit zehn Treffern vorn. „Die ersten zehn Minuten waren okay, den Rest möchte ich einfach ganz schnell vergessen“, so der MTV-Trainer seufzend. Im zweiten Durchgang startete Vorsfelde stark, kam auf 15:22 (36.) heran. Jetzt nahm Kirchzell die Auszeit und zog im Anschluss schnell wieder davon. Gegen Ende der Partie hatten die Gäste dem TV nicht mehr viel entgegenzusetzen. „Es war deutlich, dass es uns an vielen Dingen gefehlt hat. Emotion, Laufbereitschaft, Disziplin – das war gar nichts. Ich bin wirklich sauer“, so Knobbe. Bester MTV-Werfer war Michael Schwoerke mit fünf Toren. MTV: Rüger, Krüger – Jovicic (2), Kühlbauch (3), Schwoerke (5), Johow (3), Feig, Groenewold (3), Frerichs, Bangemann (1), Nikolayzik (2), Thiele (1), Schilling (3), Knaack.
Nächste Niederlage: Miroslav Jovicic (r.) und der MTV Vorsfelde kamen gestern Abend in Kirchzell unter die Räder, verloren beim TV mit 23:38.Photowerk (gg)
Knobbe
Schwoerke
14.10.2013 / WAZ Seite 30 Ressort: WSPORT

Share

Kontakt zur Sparte