Knobbe sauer über schlechteste Leistung

30 March 2010

 

Handball-Oberliga der Männer: MTV Vorsfelde

 

Von Kilian Symalla

VORSFELDE. Einen unerklärlichen Leistungseinbruch erlitt der MTV  Vorsfelde in der Handball-Oberliga der Männer. Nach zuletzt zwei Siegen in Serie unterlagen die Eberstädter bei der SG Hohnhorst/Haste mit 30:35 (12:16).

Zwar ist die SG als Tabellendritter keineswegs Laufkundschaft, doch hatte sich MTV-Coach Mike Knobbe mehr ausgerechnet in Haste. Sein Team stellt ihn vor Rätsel. "Vielleicht haben wir uns zu viel vorgenommen", betreibt Knobbe Ursachenforschung. An mangelndem Selbstvertrauen kann es kaum gelegen haben. In fünf der zurückliegenden sechs Spiele war der MTV ungeschlagen geblieben. "Wir sind selbstbewusst in die Partie gegangen. Es ging jedoch gar nichts", erklärt Knobbe.

Nur vier Tore Rückstand

Dass es zur Halbzeit nur einen Vier-Tore-Rückstand gab, war der fahrlässigen Chancenverwertung der Gastgeber geschuldet. "Die SG hat es kaum besser gemacht als wir. Wenn Hohnhorst/Haste nicht derart viele Fehler macht, liegen wir mit 15  Toren zurück", sagt Knobbe.

Unsicher im Angriff

Auch im zweiten Durchgang wurde die Partie kaum besser. Die solide Führung wusste der Tabellendritte zu verteidigen. Vorsfelde fehlten die Mittel, um entscheidend heranzukommen. "Unser Spiel war geprägt von Unsicherheiten im Angriff und schlechtem Abwehrverhalten. Wir haben schlecht verschoben und der SG Räume gelassen", ärgert sich Knobbe, dessen ernüchterndes Fazit es auf den Punkt bringt: "Das war eine unserer schlechtesten Saisonleistungen."

MTV  Vorsfelde: Heinecke, Andersson - Kühlbauch (1), Behrens (3), A. Frerichs (6), Bangemann (5), Johow (2), Schmidt (2), Kopp, M.  Frerichs (4), Bleicher, Bock (2), Jovicic (4), Salmann (1).

 

Thumbnail


Wolfsburger Nachrichten: 29. Maerz 2010, Lokalsport Wolfsburg, Seite 43

Share

Kontakt zur Sparte