Landesliga Männer: Ungefährdeter Sieg

12 September 2011

MTV Vorsfelde II - MTV Braunschweig II 35:27 (19:11). Nach einem verhaltenen Start von beiden Teams und torlosen ersten drei Minuten legten die Gastgeber los. Auf 4:0 setzten sich die Vorsfelder ab und bauten den Vorsprung auf 10:4 aus. "Wir haben in dieser Phase sehr gut in der Abwehr gearbeitet und auch der Torabschluss war besser als am ersten Spieltag", betonte Trainer Christian Wosnitza. Den soliden Vorsprung konnten die Hausherren zumindest behaupten. "Wir haben leicht nachgelassen, so dass Braunschweig mithalten konnte", so Wosnitza. Doch die Gäste kamen nie ernsthaft heran. "Der Sieg war nie gefährdet, sehr souverän", sagt Wosnitza, der von den Gästen jedoch mehr erwartet hätte. "Ich hatte sie stärker eingeschätzt", so der Coach.

MTV Vorsfelde II: Poley, Thielebein - Bremer-Beck (4), Hofmann (1), Fa. Guiret (7), Johow (9), Fl. Guiret (2), Bleicher (3), Barkallah (1), Kelm (5), Vetter (3).

Wolfsburger Nachrichten: 12. September 2011, Lokalsport Wolfsburg, Seite 48

© Braunschweiger Zeitungsverlag, 2011

MTV-Coach Wosnitza: Solche Spiele müssen wir gewinnen

MTV Vorsfelde II - MTV Braunschweig II (Sbd., 19.30  Uhr, Schulzentrum Im Eichholz). Lange gut mitgehalten, dem Favoriten das Leben schwergemacht und sich in anständiger Form präsentiert - aber verloren. Viel lässt sich aus der 19:26-Niederlage der Vorsfelder in Wolfsburg nicht ableiten. Noch ist unklar, wo genau der MTV steht. Ohnehin zeichnen das Team sehr wechselhafte Leistungen aus. Gegen Braunschweig wäre mal wieder eine gute nötig. Den Saisonstart gestaltete der Aufsteiger positiv, setzte sich zu Hause gegen Plesse-Hardenberg durch. "Wir dürfen die Gäste nicht unterschätzen. Braunschweig ist ein junges Team, eingespielt und schnell", weiß Vorsfeldes Coach Christian Wosnitza. Um einen Fehlstart zu vermeiden, sei daher ein Heimsieg Pflicht. "Braunschweig ist einer der leichteren Gegner, solche Spiele müssen wir gewinnen", fordert Wosnitza.

Share

Kontakt zur Sparte