MTV dreht spät auf

15 November 2016

 

MTV dreht spät auf

Gegen Burgdorf gibt's dritten Sieg in Serie.

 

Von Kilian Symalla

 

Vorsfelde. Trotz eines Zwischentiefs nach der Pause haben sich die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde ihren dritten Sieg in Serie gesichert. Gegen die TSV Burgdorf III gewannen die Eberstädter mit 32:25 (16:14).

MTV-Trainer Jürgen Thiele hatte den Heimerfolg angekündigt, überraschend kam der Sieg nicht. Doch musste sein Team mehr dafür tun, als der Coach angenommen hatte. Denn zunächst blieben die Gäste dran, führten zwischenzeitlich sogar mit 11:10. In die Pause aber ging Vorsfelde mit einer Führung. "Wir hatten uns vorgenommen, die im zweiten Durchgang weiter auszubauen", berichtete Thiele.

Der Plan ging nicht auf, im Gegenteil. Burgdorf drehte die Begegnung, setzte sich auf 20:18 ab, als der MTV eine Auszeit nahm. "In der Phase hat die TSV alles getroffen, kaum Chancen liegengelassen", sagte Thiele. Seine Mannschaft scheiterte vor allem an Torwart Björn Oelkers. "Er hat das Tor zugenagelt", zeigte sich Thiele beeindruckt. "Wir hatten Wurfchancen, aber haben die Tore nicht gemacht. Defensiv hatten wir keinen Zugriff." Thiele nahm taktische Anpassungen vor, brachte Christian Rüger als Torwart. "Ich habe mir natürlich Gedanken gemacht, als wir nach 38 Minuten so deutlich hinten lagen, da kommt man ins Grübeln", gestand Thiele. Doch seine Umstellungen griffen.

Nach dem Timeout kassierten die Gastgeber zwar noch das 18:21, schalteten dann aber einen Gang hoch. Ein 8:1-Lauf brachte die Wende. "Christian hat im Tor einige unglaubliche Reflexe gezeigt, vorne haben Pascal Bock, Yannik Schilling und Bert Hartfiel aufgedreht", lobte Thiele. In den letzten 22 Minuten fingen sich die Hausherren nur noch vier Gegentore. "Der Sieg war hochverdient, wir waren die bessere, aktivere Mannschaft", betonte Thiele. "Für die Zuschauer war es auch ein tolles Spiel, sie haben Spannung und Show bekommen."

MTV: Rüger, Krüger, Brauße - Kühlbauch, Basile (3), Wosnitza, Hartfiel (10), Bock (9), Bangemann, Feig (1), Helmsing, Thiele (2), Schilling (5), Michael (2).

In der Schlussphase drehten Pascal Bock (am Ball) und Vorsfelde auf und feierten somit noch einen deutlichen 32:25-Erfolg gegen die TSV Burgdorf.Foto: regios24/Darius Simka

Share

Kontakt zur Sparte