MTV gibt den Sieg aus der Hand

5 March 2013

MTV gibt den Sieg aus der Hand

 

Vorsfelde führte bis kurz vor Schluss gegen Zweidorf/Bortfeld II.

 

 

Von Kilian Symalla

 

Wolfsburg. Sowohl der MTV Vorsfelde als auch der VfL Wolfsburg II konnten eine Halbzeitführung nicht in einen Sieg ummünzen. Die Handballerinnen des MTV unterlagen daheim Zweidorf/Bortfeld. Wolfsburgs Reserve musste sich beim Spitzenreiter der Landesliga geschlagen geben.

MTV Vorsfelde - SG Zweidorf/Bortfeld II 26:27 (13:11). Die Gastgeberinnen hatten die Begegnung eigentlich im Griff, dominierten das Spiel. "Wir lagen immer in Front, haben teilweise mit fünf Tore Vorsprung geführt", berichtet MTV-Coach Bastian Schulze. Erst kurz vor Schluss kam Zweidorf/Bortfeld heran und glich aus. Beim Stande von 26:26 hatten die Vorsfelderinnen jedoch Ballbesitz, noch 40 Sekunden waren auf der Uhr. "Da haben wir uns einen technischen Fehler geleistet. Und ich erhalte zwölf Sekunden vor Spielende eine Zeitstrafe", sagt Schulze, der eine Teilschuld auf sich nimmt. "Manche Schiedsrichter tolerieren keine Emotionen auf der Bank. Wenn ich die Arme nicht hebe, holen wir zumindest einen Punkt." So unterlag der MTV dem bisherigen Tabellenletzten.

MTV Vorsfelde: Schwoerke, Wendhausen - Weißlog, Fey (8), Körber (5), Aust (8), Wehrstedt (1), Heuchling (1), Fröhlich (3).

HG Rosdorf-Grone - VfL Wolfsburg II 28:26 (13:15). Nicht viel fehlte und der VfL hätte für eine dicke Überraschung gesorgt. Bei Spitzenreiter Rosdorf-Grone führten die Wolfsburgerinnen bis wenige Minuten vor Spielende, ehe der Meisterschaftsfavorit die Begegnung zu seinen Gunsten drehen konnte. "Die HG hat beim Stande von 27:26 erstmals geführt", berichtet VfL-Coach Udo Falkenroth. "Wir haben gezeigt, dass wir auf Augenhöhe mit den Topteams sind." Ausschlaggebend war einmal mehr die fahrlässige Chancenverwertung. "Daran hapert es, wir haben fünf, sechs Siebenmeter verworfen. Spielerisch und kämpferisch ist dem Team kein Vorwurf zu machen", betont Falkenroth.

VfL Wolfsburg II: Schmidt - Farys (6), Siegmund (4), Rumpel (4), Eggert (2), Wöhner (2), Drotleff (1), Greiling (4), Jurkait, Lindner (2), Neumann.

Nina Fey (links) warf acht Tore für den MTV, doch am Ende reichte es nicht. Vorsfeldes Landesligist unterlag SG Zweidorf/Bortfeld II knapp. Foto: Mottl/rs24

Share

Kontakt zur Sparte