MTV jagt in Northeim den perfekten Saisonstart

16 October 2014

 

In der Handball-Landesliga reisen sowoh lVorsfeldes als auch Fallerslebens Frauen.

 

Wolfsburg. Zu Hause waren sowohl der MTV Vorsfelde als auch der VfB Fallersleben zuletzt erfolgreich. Jetzt gehen beide Handball-Landesligisten auf Reisen. Die Vorsfelderinnen wollen dabei in Northeim die Tabellenführung verteidigen.

 

Northeimer HC II - MTV Vorsfelde (Sonntag, 14.30 Uhr). Drei Siege hat der MTV bereits auf dem Konto. Der Saisonstart ist bestens gelungen. Doch genug haben die Eberstädterinnen noch lange nicht. "8:0 Punkte wäre doch super", betont MTV-Coach Robert Kelm. "Allerdings machen wir uns absolut keinen Druck. Wir gehen sehr gelassen in die Begegnung mit Northeim." Zu hoch hängen will der Trainer den starken Auftakt nicht. Die Saisonziele bleiben unverändert. "Wir haben noch nicht gegen die besten Mannschaften der Liga gespielt. Viel ist noch nicht passiert, das waren erst drei Spieltage", sagt Kelm.

In Northeim könnte nun der erste Prüfstein warten. "Das ist immer ein unangenehmer Gegner. Ich sehe uns nicht in der Favoritenrolle", erklärt Kelm. "Wenn wir dort bestehen wollen, müssen wir eine wirklich gute Leistung abliefern."

TSV Timmerlah - VfB Fallersleben (Sonntag, 16.30 Uhr). Einer starken ersten Halbzeit ließen die Fallersleberinnen gegen Barum eine schlechte zweite folgen. Ein Grund für den Leistungsabfall war, dass Toptorschützin Ann-Katrin Lenau in Manndeckung genommen wurde. "Darauf fiel uns keine Antwort ein", bemerkt Fallerslebens Trainer Frank Ratz. "Wir konnten uns im Training noch nicht auf solche Situationen vorbereiten, wir hatten nicht die taktischen Möglichkeiten", erklärt Ratz, der hofft, in dieser Trainingswoche an den Schwächen arbeiten zu können. "Wenn alle Spielerinnen anwesend sind, können wir uns da verbessern. Wir haben noch viel Arbeit vor uns." Denn damit, dass Lenau fortan öfter manngedeckt wird, muss Ratz rechnen. "Darauf müssen wir uns einstellen. Aber ich bin optimistisch, dass wir uns weiterentwickeln."

In Timmerlah wird Ratz erstmals in dieser Saison alle seiner Spielerinnen dabei haben, mit denen er geplant hatte. Einzig hinter Jale Hänsel steht noch ein klitzekleines Fragezeichen. "Jale ist unheimlich wichtig, sie kennt die Abläufe. Es wäre klasse, wenn auch sie fit werden würde", betont Ratz. kis

"Jale Hänsel ist unheimlich wichtig, sie kennt die Abläufe."

Frank Ratz, Trainer des Handball-Landesligisten VfB Fallersleben.

 
Thumbnail

Share

Kontakt zur Sparte