Oberliga-Handball siegt 45:30

3 November 2014

Vorsfelde siegt 45:30
(jsc) Am sechsten Spieltag haben Vorsfeldes Oberliga-Handballer den fünften Sieg eingefahren und somit ihre Tabellenführung verteidigt. Gegen den SV Alfeld gewann der MTV deutlich mit 45:30 (23:13). Beide Mannschaften zeigten sich in den ersten Angriffen sehr treffsicher, vor allem Vorsfelde traf anfangs fast alles. Nach nur sieben gespielten Minuten hatte sich der MTV auf 8:4 abgesetzt – Alfeld nahm früh die erste Auszeit. Diese brachte aber kaum Besserung aus Gäste-Sicht. Im weiteren Verlauf der ersten Hälfte kam der SV mit dem Tempo im Vorsfelder Spiel und den teilweise sehr ansehnlichen Kombinationen überhaupt nicht zurecht. So konnte Vorsfelde sogar in doppelter Unterzahl zwei Treffer erzielen und demontierte den Gegner so noch vor der Pause – auch weil Alfeld im eigenen Angriff kaum einmal Druck aufbauen konnte. Auch die zweite Halbzeit dominierten die Gastgeber über weite Strecken deutlich, die Gäste kamen nicht ins Spiel, und die MTV-Offensive funktionierte bis auf die letzte Viertelstunde sehr ordentlich, so dass der Sieg auch in der Höhe völlig in Ordnung ging. „Die erste Halbzeit hat mir wirklich gut gefallen“, freute sich MTV-Trainer Mike Knobbe über den Sieg. Aber: „In der Defensive hätten wir besser sein müssen. Es ist eine Frage der Einstellung, bis zum Ende konsequent durchzuspielen“, kritisierte der Coach. MTV: Rüger, Krüger – Jovicic (1), Basile (6), Kühlbauch (9), Engelhard (2), Przemus (2), Hartfiel (11), Kahler (2), Thiele (3), Schilling (3), Knaack (6).
Fünfter Sieg im sechsten Spiel: Der MTV Vorsfelde (l.) hatte im Heimspiel gegen Alfeld keine Mühe, gewann 45:30.Photowerk (gg)
 
 
  
03.11.2014 / WAZ Seite 28 Ressort: WSPORT
Thumbnail

Share

Kontakt zur Sparte