Oberliga Sieg in Spitzenkrimi

4 February 2013

Vorsfelde: Sieg in Spitzenkrimi
(rau) Spannender geht es kaum! In einer Nervenschlacht bis zur letzten Sekunde bezwang Handball-Oberligist MTV Vorsfelde am Samstag den TV Jahn Duderstadt im Spitzenspiel mit 24:23 (14:13). Vorsfelde sprang damit wieder auf Platz drei. Zehn Minuten lang sah es nach einer klaren Sache aus. Vorsfelde führte erst 6:1, dann wenig später 7:2. Doch was heißt das im Handball schon? Der MTV hatte relativ sicher abgeschlossen, Sebastian Funk im Tor hatte gut gehalten, die Gäste oft schlecht geworfen. Doch dann wandelte sich das Bild. Funk hatte einige Male Pech, Duderstadt wurde bissiger, nach 16 Minuten stand es nur noch 7:6. Von nun an blieb es eng. Zum 20:19 (45.) gingen die Gäste erstmals in Führung. Das MTV-Angriffsspiel war zu statisch geworden, die Deckung stand zwar nicht so schlecht, aber Duderstadts litauischer Linkshänder Grazvydas Sereicikas konnte zu oft mit Anlauf kommen – und traf. Es kam die Zeit des zweiten MTV-Keepers Thomas Krüger. Beim Stand von 21:20 für Vorsfelde wehrte er zwei Siebenmeter und etliche Chancen ab, hielt seine Mannschaft so im Spiel. Zu oft schloss Vorsfelde in dieser Phase zu überhastet ab, sah sich plötzlich in Unterzahl, führte allerdings mit 23:22 (56.). Nun kassierten die Gäste eine Zeitstrafe, ausgerechnet jetzt verwarf André Frerichs einen Siebenmeter. Duderstadt glich aus, 44 Sekunden vor Schluss wuchtete Routinier Michael Schwoerke den Ball zum 24:23 ins Netz, Duderstadt brachte einen siebten Feldspieler, schaffte kein Tor mehr. MTV-Coach Mike Knobbe: „Sieg im Spitzenspiel, ich bin zufrieden.“ MTV: Funk, Krüger – Kühlbauch (1), Schwoerke (3), Johow (1), del Pino (1), Basile, Kahler (1), Groenewold, Frerichs (7), Bangemann (6), Wernecke (3), Borchers (1).
Thumbnail
Siegtorschütze: Michael Schwoerke erzielte den letzten Treffer bei Vorsfelde 24:23 im Hit gegen Duderstadt.Photowerk (bs)
04.02.2013 / WAZ Seite 27 Ressort: WSPORT

Share

Kontakt zur Sparte