Thiele rechnet mit gewaltiger Gegenwehr

16 February 2017

 

Thiele rechnet mit gewaltiger Gegenwehr

Der MTV Vorsfelde hat den Abstiegskandidaten Börde Handball zu Gast.

 

Von Kilian Symalla

 

Vorsfelde. Auf gewaltige Gegenwehr müssen sich die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde am Samstag einstellen. Es gastiert die SG Börde Handball beim MTV. Vorsfeldes Trainer Jürgen Thiele warnt sein Team eindringlich vor dem Abstiegskandidaten.

Es blitzt immer mal wieder auf, zu was die SG imstande ist. Vor knapp zwei Wochen zum Beispiel gastierte der Tabellen-14. in Soltau und fegte in beeindruckender Art und Weise über die Gastgeber hinweg. 36:20 hieß es am Ende. Zum Vergleich: Vorsfelde kam am vergangenen Samstag zu einem hart erkämpften 29:24 in Soltau. "Sie haben Soltau regelrecht auseinandergenommen, das war überragend und zeigt, wie gefährlich diese Mannschaft ist", betont Thiele. An guten Tagen ist der SG alles zuzutrauen. "Sie können jedes Team der Liga in Bedrängnis bringen", sagt Thiele.

Das verdeutlichte auch das Hinspiel, nur knapp setzten sich die Vorsfelder durch (24:23). "Börde hat sehr starke Einzelspieler", sagt Thiele. Zu denen zählt der Trainer Kenny-Lutz Blotor und Henrik Froböse. "Blotor hat Drittliga-Erfahrung, solche Leute sind schwer in den Griff zu bekommen", erklärt Thiele, der insbesondere vor dem Tempospiel der SG Respekt hat. "Sie versuchen immer, einen schnellen Ball zu spielen. Wir müssen in der Rückwärtsbewegung wachsam sein", fordert Thiele.

Der Trainer erwartet ein kampfbetontes Spiel, was vor allem auf die Tabellenkonstellation zurückzuführen ist. Denn Börde Handball steht mit dem Rücken zur Wand, hat vier Punkte Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze. "Die SG wird alles versuchen, sie werden sich zerreißen, um da unten rauszukommen", betont Thiele. Von seinem Team erwartet der Coach, dass es sich den Heimvorteil zu Nutzen macht und mit Mut dagegenhält. "Meine Jungs müssen kapieren, dass es anders nicht geht. Wir müssen über den Einsatz kommen", sagt Thiele.

Die Vorsfelder werden mit einem Zwölf-Mann-Kader ins Heimspiel gehen. Pascal Bock und Marius Thiele konnten zuletzt etwas geschont werden. "Pascal hat in Soltau 50 Minuten auf der Bank gesessen, Marius hat fast komplett ohne Ball trainiert", berichtet Thiele. "Beide sind auf einem guten Weg und bald wieder voll einsatzfähig."

Sa., 19.30 Uhr, Im Eichholz.

Pascal Bock (am Ball) und Vorsfelde müssen sich auf große Gegenwehr von Abstiegskandidat Börde Handball einstellen. Foto: regios24/ Simka

Share

Kontakt zur Sparte