Vorsfelde erwartet VfL II zum Derby

9 November 2012

Vorsfelde erwartet VfL II zum Derby
(ank/gef) Derby in der Handball-Landesliga der Frauen: Der VfL Wolfsburg II ist zu Gast beim MTV Vorsfelde. „Die Teams kennen sich, das ist natürlich Gesprächsthema beim Training“, so der Wolfsburger Trainer Thomas Löw. Zu den Chancen mag er nichts prognostizieren. Außer: „Wenn man eine Statistik von 1:9 Punkten hat, ist man nicht in der Situation, große Erwartungen zu hegen.“ Ein Grund: „Uns fehlte die Durchschlagskraft“, zudem „müssen einige Spielerinnen mehr Verantwortung übernehmen“. Allerdings: Nähmen seine Schützlinge Selbstvertrauen und positive Energie aus dem Pokalsieg vom vergangenen Wochenende mit in die Partie, „hätten wir eine Chance.“ Bei Gastgeber Vorsfelde regiert angesichts des Derby-Charakters die Vorsicht. „Auch wenn der VfL bislang nur einen Punkt geholt hat, sollten wir ihn nicht unterschätzen.“ Und: „Im Gegensatz zum VfL hatten wir eine lange Pause, das ist nicht immer gut“, gibt sich Vorsfeldes Coach Heiko Mühe skeptisch. Allerdings wolle sein Team seine Stärken – „Heimvorteil, Tempospiel und die Fähigkeit, einfache Tore machen“ – nutzen. „Dann bin ich zuversichtlich, dass die zwei Punkte bei uns bleiben“, so Mühe. Mit einem Sieg kann der Abstand auf die hinteren Plätze ausgebaut werden. Genau das wiederum, will und muss der VfL II unbedingt vermeiden. Für etwas Derby-Brisanz istz also gesorgt.
Thumbnail
08.11.2012 / WAZ Seite 36 Ressort: WSPORT
 

Share

Kontakt zur Sparte