Vorsfelde II siegt bei Liga-Neuling Peine

2 September 2013

Vorsfelde II siegt bei Liga-Neuling Peine
(dre) Am Samstag starteten die Handballer des MTV Vorsfelde II in die Landesliga-Saison 2013/2014. Das Team von Trainer Siggi Klar konnte das Auftaktspiel beim Liganeuling MTV Vater Jahn Peine mit 26:22 für sich entscheiden. Die Vorsfelder kamen schleppend in die Partie. Nach nervösem Beginn konnten sich die Gäste jedoch steigern. Klar meinte: „Wir hatten in der ersten Viertelstunde ein paar Abstimmungsprobleme in der Abwehr. Nach einem Time-Out haben wir die Abwehr umgestellt.“ Und das zahlte sich in der Folge auch gleich aus. Nach der Pause kam Vorsfelde (mit Christian Bangemann, der als überzähliger Spieler nicht im Kader der Ersten stand) dann richtig auf Touren: Bis zur 43. Minute konnte der Vorsprung auf sieben Tore ausgebaut werden. „In der Abwehr haben wir richtig Beton angerührt. Peine hat die ersten 13 Minuten kein Tor geworfen. Danach war das Spiel, trotz einiger Unachtsamkeiten, entschieden“, berichtete Klar. Ein Extra-Lob bekam der junge Kreisläufer Darwin Helmsing. „Er hat seine Sache am Kreis wirklich super gemacht und sich selbst mit einem Tor belohnt“, sagte Klar. Vorsfelde: Klar – Bangemann (5), Bleicher (2), Fa. Guiret (3), Fl. Guiret (3), Haselhorst (4), Helmsing (1), F. Kelm (7/4), F. Michael, Möllring, Rehaag, Wenzel, Wosnitza (1).
02.09.2013 / WAZ Seite 34 Ressort: WSPORT
Vorsfelde II siegt klar

Peine Aufsteiger Peine hat kaum eine Chance.

Von Kilian Symalla

Wenig Mühe hatte der MTV Vorsfelde II zum Saisonauftakt in der Landesliga. Bei Aufsteiger Peine fuhren die MTV-Handballer einen ungefährdeten Sieg ein.

MTV Vater Jahn Peine – MTV Vorsfelde II 22:26 (11:13). „Das war ein ruhiger Nachmittag für mich“, fasste es Vorsfelde-Coach Siggi Klar zusammen. „Ich hatte nie das Gefühl, dass wir verlieren könnten.“ Nach von beiderseitiger Nervösität geprägten ersten 15 Minuten setzten sich die Gäste sukzessive ab.

Gerade zwischen der 30. und 45. Spielminute kamen die Qualitätsunterschiede deutlich zum Ausdruck. „Da sind wir auf 19:11 davongezogen und haben für eine Vorentscheidung gesorgt“, berichtet Klar. Zwar kam Peine in der Folge noch auf 14:19 heran, doch beeindruckte das die MTV-Reserve wenig. „In der Phase haben wir uns ein paar technische Fehler erlaubt, zu überhastet gespielt. Aber insgesamt war das ein sehr routinierter, abgebuffter Auftritt“, lobt Klar, der insbesondere den aus der ersten Mannschaft abgestellten Christian Bangemann und Nachwuchskreisläufer Darwin Helmsing hervorhob. „Christian hat immer dann angezogen, wenn es nötig war. Und Darwin war extrem stark, nur durch Fouls zu stoppen“, so Klar.

MTV Vorsfelde II: Klar - Bangemann (5), Bleicher (2), Fl. Guiret (3), Fa. Guiret (3), Haselhorst (4), Helmsing (1), Kelm (7), Wosnitza (1), Möllring, Rehaag, Michael, Wenzel.

 

WN 02.09.13

Share

Kontakt zur Sparte