Vorsfelde-Reserve ist Gastgeber von guten Bekannten

9 October 2014

Hofmann: Hinten ordentlich zupacken, vorne mutiger spielen

Vorsfelde-Reserve ist Gastgeber von guten Bekannten aus Groß Lafferde. Kapitän Nico Koch fehlt weiter.

 

Von Kilian Symalla

 

Vorsfelde. Auswärts will es für die Handballer des MTV Vorsfelde II in der Landesliga noch nicht klappen. Dafür soll daheim der zweite Saisonsieg eingefahren werden. Am Samstag, von 19.30 Uhr an, haben die Eberstädter den MTV Groß Lafferde zu Gast in der Halle im Eichholz.

Zweimal haben sich die Vorsfelder bisher in fremder Halle versucht, zweimal setzte es eine Niederlage. Im Eichholz hingegen wusste der MTV zu überzeugen, mit Rhumetal wurde der Vorjahreszweite bezwungen. "An die Leistung wollen wir anknüpfen, daran müssen wir uns messen", erklärt Vorsfeldes Trainer Alexander Hofmann. Grundlegende Dinge müsse sein Team dabei beherzigen. "Die Einstellung muss stimmen. Wir müssen kämpfen, in der Abwehr ordentlich zupacken", fordert Hofmann. Im Angriffsspiel habe er bei der Niederlage in Northeim die letzte Entschlossenheit vermisst. "Vorne wollen wir mutiger spielen und konsequenter abschließen", sagt Hofmann. "Gegen Rhumetal hat man gesehen, zu was unsere Mannschaft in der Lage ist."

An Groß Lafferde haben die Eberstädter durchaus gute Erinnerungen. Am letzten Spieltag der zurückliegenden Spielzeit gewann die Vorsfelder Reserve mit 18 Toren Vorsprung gegen den aktuellen Tabellenvierten. "Wir haben aus vier Spielen zuletzt drei Siege und ein Unentschieden geholt. Groß Lafferde liegt uns, die Statistik macht Mut", betont Hofmann, dem weiterhin Mannschaftskapitän Nico Koch fehlen wird. Auch Marius Kusian droht auszufallen. "Bei beiden gehen wir kein Risiko ein, wir warten lieber eine Woche länger", sagt der MTV-Coach. Aus der Oberligamannschaft wird erneut Marcel Wolff aushelfen.

Der MTV Vorsfelde II hat am Samstag Groß Lafferde zu Gast. Foto: Archiv

Thumbnail

Share

Kontakt zur Sparte