Die Ju-Jutsuka des MTV Vorsfelde stellen Norddeutsche Meister

16 May 2011

Die Ju-Jutsuka des MTV Vorsfelde stellen Norddeutsche Meister

Die Norddeutschen Ju-Jutsu Meisterschaften im Figting und Duo fanden in diesem Jahr in Pinneberg statt. Über 250 Aktive aus, Bremen, Hamburg, Mecklenburg Vorpommern, Schleswig Holsteing und Niedersachen suchten ihre Meister der Gruppe Nord von den Jahrgängen U15 bis zu den Senioren.

Nachdem die Eberstäder/Lapautaler bereits in 2009 einen 1. Titel auf dieser Ebene für sich verbuchen konnten, gelang es diesmal gleich 2 Aktiven aufs oberste Treppchen zu gelangen. Anika Kreisbeck-Apert U15w bis 48 kg wurde nach hart umkämpfter Vorrunde und einer souveränen Leistung im Endkampf Meisterin in Ihrem letzten Jahr U15 und etablierte sich eindruckvoll in dieser Gewichtsklasse. Felix Imrock U15m bis 41 kg gewann alle Vorrundenkämpfe gegen starke Konkurenz und stand im Finale erneut seinem Kontrahenten Floca aus Braunschweig gegenüber, den er mit deutlichem Punktesieg auf den 2. Platz verweisen konnte. Felix hat so im ersten Jahr U15 diese Gewichtsklasse bis 41 vom Bezirk bis zur Gruppenebene dominiert. Pia Draffehn U15w bis 40 kg war nur im Finale duch Stenzel Mecklenburg Vorpommern zu stoppen. Ein bemerkenswerter Auftritt von Pia im ersten U15 Jahr. Niklas Schneider U15 über 66 kg überraschte mit einer guten technischen Leistung, kämpfte überlegt und konzentriert und kam am Ende auf einen achtbaren Podestplatz, Platz 3 für Niklas. Mit viel Spannung erwarteten wir die Duo Begegnungen. In dieser Diziplin. Erst seit Januar 2011 wird diese Disziplin in Bahrdorf und Vorsfelde trainiert. Im Duo mixed kämpften sich Julia Herbst und Zan Vidmar Zorc durch die Vorunde bis ins Finale. Hier unterlagen die beiden noch deutlich, aber die Vizemeisterschaft war beiden nicht mehr zu nehmen. Reiner Vereinsvergleich zum Auftakt der U15 w Anna Klinzmann + Katharina Große gegen Mailin Schmidtke + Kimberley Ann Bogdal. Gut aufgelegt präsentierte sich das Team Klinzmann/Große und konnte mit deutlichem Vorsprung die eigentlich favorisierten Schmidtke/Bogdal mit 57 zu 52 Punkten bezwingen. Am Ende reichte es für Katharina und Anna zu einem schönen 3. Platz. Mailin und Kimberley gingen diesmal zwar leer aus, aber eine Leistungssteigerung im zweiten Kampf war deutlich zu sehen. Aus Sicht der Spartenleitung und des Trainers war dies ein weiterer Schritt in Richtung Erfolgsorientierung + Breitensport unter einen Hut zu bringen. Das mittelfristige Ziel ist die Leistungsdichte im Training zu erhöhen, der Wettkampfkader mit Perspektive muß ausgebaut werden um die Leistungsanreize im täglichen Training zu schaffen bzw. zu erhalten. Langfristig wollen wir neben Jacqueline Budich und Anika Kreisbeck-Apert weitere Atlethen zu Landeskadermitgliedern entwickeln. Gleichzeitig muß aber der Schwerpunkt auch auf den Breitensport und die Selbstverteidigung ausgerichtet werden. Ju-Jutsu die sanfte Kunst wie sie in Vorsfelde und Bahrdorf betrieben wird ist eine immer währende Herausforderung und der Spagat zwischen ambitionierten Leistungssportlern und Breitensportlern für die Ju-Jutsu Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung im klassischen Sinne steht.

Thumbnail
Foto: eigene Quelle

Share

Kontakt zur Sparte