MTV Vorsfelde/TSV Bahrdorf perfektes XMAS Turnier in Oldenburg

6 December 2011

MTV Vorsfelde/TSV Bahrdorf perfektes XMAS Turnier in Oldenburg

 

 

Der PSV Oldenburg lud bereits zum 15. Mal zum X-MAS Ju-Jutsu Wettkampf nach Oldenburg ein. Zum ersten Mal nahmen auch Kämpfer aus Vorsfelde, Bahrdorf und Oebisfelde an dem Turnier teil und kamen mit 4 x Gold, 3 x Silber und 3 x Bronze auf Anhieb auf Platz 3 der Vereinswertung bei diesem 2. Größten Turnier nach der Hamburg Open in Norddeutschland mit über 200 Teilnehmern.

 

 

Unsere jungen Athleten zeigten insgesamt gute technische und taktische Leistungen auf einem sehr hohen Niveau. Kira Henkel U 10 bis 34 kg kämpfte gleich im ersten Kampf gegen eine optisch sehr überlegene Pia Beckers. Durch einen klug geführten Kampf gewann Kira mit Full Ippon und legte so den Grundstein für ihre Goldmedaille. Joel Mühe U10 bis 34 kg kämpfte gewohnt stark in einer ausgeglichenen Konkurrenz. Kam nach guten engagierten Kämpfen als Gruppenerster ins Finale und schlug hier Traupe nach einer taktischen Meisterleistung mit 11:6 Punkten und wurde verdienter Turniersieger. Ebenfalls U10 bis 34 kg kämpfte Lukas Imrock ein starkes Turnier, den ersten Kampf gewann Lukas bereits nach 27 Sekunden. Im Kampf um den Einzug ins Finale musste sich Lukas jedoch knapp geschlagen geben. In der Trostrunde besiegte Lukas seinen Gegner deutlich, was Platz 3 bedeutete.

 

 

Lennart Jacobi U12 bis 42 kg bestätigte seine guten Leistungen des Jahres mit dem Turniersieg in Oldenburg und gehört nun endgültig zu unseren stärksten und beständigsten jungen Kämpfern, besser kann man so ein Turnier nicht für sich entscheiden lobte Trainer Lambrecht. Platz 1 auch für Felix Imrock U15 bis 50 kg. In einem starken Pool bezwang Felix alle seine Gegner in der Vorrunde vorzeitig mit Full Ippon. Im Finale stand Felix seinem Gegner Lewandowski gegenüber, der ebenfalls alle Vorrundenkämpfe mit Full Ippon gewinnen konnte. Gut eingestellt und selbstbewusst standen sich die Kontrahenten gegenüber. Das Kampfgeschehen verlief zunächst sehr ausgeglichen auf einem technisch begeisternden Niveau. Im Verlauf des Kampfes gewann Felix mehr und mehr die Oberhand und gewann am Ende mit deutlichem Punktevorsprung. Überragende Leistung, technisch vielfältig und elegant urteilten nicht nur die Kampfrichter, sondern auch die Betreuer des Zweitplatzierten zollten Respekt und Anerkennung für diese Leistung. Pia Draffehn U15 bis 44 kg zeigte einmal mehr hochklassiges Ju-Jutsu. Konnte in der Vorrunde ihre Kämpfe souverän mit Full Ippon gewinnen, wobei Pia stets sehr geschickt ihre Reichweite einzusetzen verstand. Im Finalkampf reichte es für die sympathische Wendschotterin noch nicht ganz, gegen die erfahrene Sabina Andreesen und Pia verlor nach Punkten aber ein tolle Leistung wurde mit Silber belohnt. Silber auch für unser Duo Paar U10 mixed, der Weddendorferin Michelle Kutina und ihrem Partner David Jäger aus Bahrdorf. Mit einer weiteren Leistungssteigerung nach dem Sieg beim Lapau Pokal im Oktober konnten die beiden 9 jährigen wieder durch eine tolle Performance überzeugen und verloren nur knapp im Finale. Fabio-Luca Glume U15 bis 45 kg zeigte einmal mehr eine starke kämpferische Leistung und siegte u.a. gegen den stark eingeschätzten Braunschweiger Nico Floca. Im Kampf um Platz 1 fand Fabio-Luca jedoch kein geeignetes Konzept um das oberste Treppchen zu erklimmen. Die Silbermedaille war jedoch ein hervorragendes Ergebnis zum Jahresabschluss. Einen anerkennenswerten 3. Platz für Pia Bruns U12 bis 40 kg. Pia wird erst im kommenden Jahr regulär in dieser Altersklasse starten. Die Oebisfelderin verdient wiederum Respekt für eine starke kämpferische und überzeugende Leistung. Pias Gegnerinnen waren natürlich z.T. schon zwei Jahre älter, was in der Praxis auch zwei Jahre weniger Kampferfahrung bedeuten kann, so hat die Bronzemedaille auch einen entsprechenden Stellenwert in Pias weiterer Entwicklung. Anika Kreisbeck-Apert, jüngst in das Kader des Niedersächsischen Ju-Jutsu Verbandes berufen, probierte es schon mal in der Altersklasse U18 und wurde 3 bis 52 kg. Erwähnenswert auch unser Duo mixed Paar Julia Herbst und Zan Vidmar-Zorc, die sich bei starker Konkurrenz im Laufe des Turniers steigern konnten und einen  achtbaren 5. Rang erzielten. Ein starkes Team sind auch unsere Betreuer und die Eltern, die schon weit im Vorfeld für Unterkunft und eine reibungslose Organisation der Anreise sorgten und stets die individuellen Wettkampfvorbereitung und Listenführung im Griff hatten.

Share

Kontakt zur Sparte