4 Tickets für die Deutschen Meisterschaften u21 in Frankfurt /Oder

18 February 2013

U 21 Judoka lösen 4 Tickets für die Deutschen Meisterschaften in Frankfurt /Oder

Die jungen Männer des MTV Vorsfelde legen am 16.2. vor. Giulian Greco, Luigi Scoccimarro und Marc-Alexander Fitzlaff als Landesmeister sowie Lukas Labersweiler hatten sich qualifiziert.
Giulian und Marc-Alexander gelang es jeweils trotz verletzungsbedingten Trainingsrückstandes ihre Vorjahreserfolge zu wiederholen und sich damit für die Deutschen Meisterschaften in 3 Wochen in Frankfurt/Oder zu qualifizieren.

 

Etwas unglücklich verlief es für Lukas und Luigi. Beide konnten ihre Auftaktkämpfe souverän gewinnen und unterlagen trotz starker kämpferischer Leistung in der Folge knapp ihren Gegnern. Die Plätze 5 und 7 reichten leider nicht ganz für die Qualifikation. Dennoch war Trainer Jens Dannies mit ihren Leistungen in dem starken Starterfeld sehr zufrieden.

Ebenfalls qualifiziert durch die Landesmeisterschaften starteten am Sonntag, den 17. Februar die weiblichen Judoka der U 21 bei den Norddeutschen Einzelmeisterschaften in Oyten bei Bremen. Dabei wurde der MTV Vorsfelde vertreten durch  Swea Schinzel und Maren Habicht, die beide in der Gewichtsklasse bis 70 kg antraten.

 Nach der ersten Begegnung mit Catrin Büssing ( Buxtehuder SV ), die Maren unglücklich verlor, konnte sie sich anschließend gegen Irina Baier ( Budokan Lübeck ) mit einer Würgetechnik behaupten. Den Kampf um den dritten Platz gegen Johanna Westphal ( KS Lüneburg ) beendete Maren dann mit der Wurftechnik Harai-Goshi zu ihren Gunsten.

  Mit überlegener Bodentechnik besiegte die amtierende niedersächsische Landesmeisterin Swea Schinzel zunächst Irina Baier ( Budokan Lübeck ) und auch Catrin Büssing ( Buxtehuder SV ), bevor sie dann im Finale Miriam Butkereit ( TSV Glinde ) gegenüber stand, die sich schon mehrfach auf internationalen Turnieren und deutschen Meisterschaften platzieren konnte. Diese nutzte Schinzels Wurfversuch zu einem Konter und nahm sie  in einen Haltegriff, aus dem sich Swea zwar noch befreien konnte, aber ihr letztlich die Zeit weglief. 

Belohnt durch Silber und Bronze freuen sich beide Wettkämpferinnen auf die Deutschen Einzelmeisterschaften am 9. März in Frankfurt / Oder.

Share

Kontakt zur Sparte