Die Mädchen des MTV Vorsfelde sind zum zweiten Mal in Folge Norddeutscher Meister

7 December 2008

 

Am vergangenen Wochenende ging es für die Mädchenmannschaft des MTV Vorsfelde samt Fangemeinde ( Eltern, Oma, Opa, der U 11 und der U 17) nach Bassum, um dort um den höchsten Mannschaftstitel der Altersklasse U14 zu kämpfen.  Qualifiziert waren neben den zwei Niedersächsischen Teams MTV Vorsfelde und Spvg Fürstenau ,die jeweils zwei erstplatzierten  Mannschaften der Landesmeisterschaften Schleswig Holsteins, Hamburgs und Bremen

 

In der ersten Begegnung standen den Vorsfeldern die Mannschaft der Kampfgemeinschaft SC Norderstedt/Tura Harksheide gegenüber. Hoch motiviert gingen die Vorsfelder in die Begegnung um die Zweiten der Hamburger Meisterschaften mit einem 8:0 von der Matte zu schicken.

 

In der zweiten Begegnung wartete mit Tenri Bad Segeberg der Zweite der Schleswig Holsteiner Meisterschaft. Auch die starken Segeberger  konnten den Vorsfeldern nichts entgegensetzen und verloren klar mit 7:1.

 

In der dritten Begegnung sollte nun die Bremer Mannschaft der Sportschule Villa Vital der Gegner sein. Die Truppe, mit vielen anfeuernden Fans angereist, hatte in den Begegnungen davor mit  einem unbändigen Kampfeswillen geglänzt. Unbeeindruckt davon gingen die Vorsfelder Mädchen schon vor dem Aufruf auf die Matte, um die Bremer zu erwarten. Hochkonzentriert wurde auch die Truppe der Sportschule mit 7: 1 besiegt.

 

Im folgenden Halbfinale zeigten die Vorsfelder gegen den Hamburger Meister, die KG SV Hoisbüttel/SC Poppenbüttel, das ihr Trainingseinsatz gelohnt hat. Wie in den Begegnungen zuvor lautete das Ergebnis 7:1. 

 

Das Finale erreicht, standen die Mädchen wie im letzten Jahr dem Budokan Lübeck gegenüber. Die hoch motivierten Lübecker, die Niederlage des letzten Jahres wettmachen wollend, konnten den Vorsfelder Mädchen auch dieses Jahr nichts entgegensetzen. Mit dem vierten 7:1  gewannen die Mädchen erneut den Titel des Norddeutschen Mannschaftsmeisters.    

 

Für den MTV Vorsfelde gingen an den Start: Charleen Daniel (-33Kg), Louisa Angelmann (-36Kg), Merle Wittekindt (-40Kg), Anna Lachetta und Giovanna Scoccimarro (-44Kg), Franziska Lenz und Michelle Schneider (-48Kg), Madeleine Schröder und Melanie Wimmer (-52Kg), Rebecca Oppermann (-57kg), Josefine Köckert und Annika Dörnenburg (+57kg)

 

Für die Jungen des MTV gingen Giulian Greco (bis 37Kg) und Marc Alexander Fitzlaff (über 60Kg) als Fremdstarter für den SFV Europa aus Braunschweig an den Start.  Mit starker Teamleistung erkämpfte sich das Team aus Braunschweig  den Titel des Norddeutschen Vizemeisters.

 

Mit dieser Leistung bestätigten die Judoka ihre Spitzenposition im Norden von Deutschland ein weiteres Mal.

 

Bericht: Guido Lachetta/Ina-Maria Schinzel

 

 

Thumbnail

Share

Kontakt zur Sparte