Heimspiel für unsere U 14 Judoka bei den Landeseinzelmeisterschaften

7 December 2008

 

Vor Rekordpublikum fand am vergangenen Wochenende bei uns der Eichholzhalle Vorsfelde die Landeseinzelmeisterschaft der Altersklasse U14 im Judo statt.

Dreihundert Kämpfer der männlichen und weiblichen Jugend aus ganz Niedersachsen hatten sich für diese Meisterschaft qualifiziert. Mit 9 Startern (von 10 Platzierten)stellten wir von allen teilnehmenden niedersächsischen Vereinen die meisten Kämpfer. Für den MTV Vorsfelde ging im Schwergewicht  über 60 Kg mit Marc-Alexander Fitzlaff einer der Top-Favoriten an den Start. Dem gerecht werden wollend, ging Marc-Alexander in den Wettkampf. Alle seine Kämpfe beendete er vorzeitig und gewann den Titel des Niedersachsenmeisters. 

Bei den Mädchen, alle Mitglieder in der überregionalen Trainingsgemeinschaft „ Niesa-Fighter“ und des Niedersachsenkaders,  starteten gleich drei Titelverteidiger des letzten Jahres. In der Gewichtsklasse bis 33 Kg zeigte Charleen Daniel, welch Talent sie hat. Klug stellt  sie sich ihre Gegnerinnen  in Position, um diese mit ihrer Spezialtechnik Uchi-mata (Innenschenkelwurf) niederzuwerfen. Für keinen ihrer Siege benötigte Charleen die volle Kampfzeit und wurde somit Niedersachsenmeisterin. In der Klasse bis 44 Kg ging Youngster Giovanna Scoccimarro auf die Matte. Nachdem sie ihren zweiten Kampf verloren hatte, kämpfte sich Giovanna noch über die Trostrunde in den Kampf um Platz drei. Die Medaille vor Augen war Giovanna nicht zu stoppen. Mit einem Traum Uchi-mata  warf sie ihre Gegnerin in die Matte und gewann.

Anna Lachetta bis 48 Kg zeigte gleich in ihrem ersten Kampf , dass der Titel in ihrer Gewichtsklasse in Vorsfelde bleiben sollte. Sie besiegte alle ihre Gegnerinnen vorzeitig und verteidigte somit ihren Titel vom letzten Jahr. In der Klasse bis 52Kg sollte es zum reinen Vorsfelder Finale kommen. Franziska Lenz erreichte dieses, nachdem sie in der Vorrunde gleich zweimal in die Verlängerung gehen musste, um zu gewinnen. Melanie Wimmer erreichte das Finale, nachdem sie unter anderem im zweiten Kampf ihre Angstgegnerin, Jacqueline Tebrügge  aus Uelzen, das erste Mal besiegen konnte. Lange Zeit hieß es im Finale unentschieden, bis Melanie den entscheidenden Wurf ansetzte und den Kampf vorzeitig zu ihren Gunsten entschied. In der Klasse bis 63 Kg ging unsere Josefine Köckert an den Start.

Nach Verletzungspause war Josi auf die Minute wieder fit. Sie beendete alle ihre Kämpfe vorzeitig und gewann somit den vierten von zehn zu vergebenen Titeln der weiblichen Jugend und den fünften Titel für die Eberstädter. Alle platzierten Kämpfer werden am kommenden Wochenende an der Norddeutschen Meisterschaft in Oldenburg in Schleswig Holstein teilnehmen. Annika Dörnenburg und Michelle Schneider konnten sich als einzige Kämpferinnen noch nicht platzieren.

 

Bericht: Guido Lachetta/Ina-Maria Schinzel

 

Thumbnail

von links: Melanie Wimmer, Franziska Lenz, Marc-Alexander Fitzlaff, Giovanna Scoccimarro, Anna Lachetta und Josefine Köckert. Es fehlt Charleen Daniel.

 

Share

Kontakt zur Sparte