Judo-Norddeutsche Meisterschaft der U14 in Bremen: Sechs Medaillen für Vorsfelder Judokas

7 December 2008

Beim sportlichen Höhepunkt des Jahres gingen die acht qualifizierten Judoka des MTV Vorsfelde in Bremen bei der Norddeutschen Meisterschaft auf die Matte.

 

 

 

Bei den Jungen wurde der MTV von Joel Bertram bis 50 Kg, Luigi Scoccimarro bis 60 Kg, und Marc-Alexander Fitzlaff über 60 Kg vertreten. Joel konnte sich leider nicht durchsetzen und schied nach zwei verlorenen und einem gewonnenen Kampf aus. Luigi Scoccimarro kämpfte sich souverän bis in das Poolfinale, wo er auf den Hamburger Meister Nikola Tekic traf. Leider konnte er der Angriffen Tekic nicht entgegensetzen und musste sich geschlagen geben..

 

Im anschließenden Kampf um Platz drei ließ Luigi aber nichts anbrennen und schlug seinen Gegner souverän mit einem Harai Goshi, für den er einen Ippon (vorzeitiger Sieg) erhielt.

 

 

 

Besonders motiviert ging Mark-Alexander ans Werk und gewann bis zum Poolfinale alle Kämpfe sicher. Eine Unachtsamkeit, gleich am Anfang des Kampfes, kostet ihn den Sieg und somit den Einzug in das Finale. Noch einmal alle Kräfte mobilisierend gewann er aber den Kampf um Platz drei und somit die Bronze-Medaille.

 

 

 

Bei den Mädchen starteten gleich fünf qualifizierte Sportlerinnen. In der Klasse bis 30 Kg ging Charleen Daniel an den Start. Mit schönem Judo schaffte es auch Charleen sich in das Poolfinale zu kämpfen, was sie aber leider verloren gegeben musste. Da ihre Gegnerin im Kampf um Platz drei nicht antrat, gewann sie die Bronzemedaille.

 

 

 

In der Klasse bis 44 kg war der MTV Vorsfelde mit Franziska Lenz und Anna Lachetta  vertreten. Nach einem souverän gewonnenen Kämpf stand Franziska  der Hamburger- Meisterin Alicia Ebert gegenüber. Nach nur 15 Sekunden  musste sie sich der  Hamburgerin in einen O Goshi geschlagen geben. In der nun folgenden Trostrunde schaffte es Franzi bis zum Kampf um Platz drei, wo sie erst in der Verlängerung verlor und somit fünfte wurde.

 

Anna Lachetta gewann ihren ersten Kampf  nach voller Kampfzeit mit einem Waza ari für 

 

Te-Guruma (Handwurf) und stand nun im zweiten Kampf dem Poolfinale der Hamburgerin Ebert gegenüber.

 

In diesem Kampf sollte es in der normalen Kampfzeit zu keiner Entscheidung kommen. Nach 1 min  20sec. setzte Anna den entscheidenden Wurf an und gewann mit Ippon.

 

Das Finale beendete Anna nach nur 20 Sekunden mit der zweiten Waza-ari Wertung vorzeitig und war somit Norddeutsche Meisterin.

 

 

 

In der Klasse bis 52 Kg ging Swea Schinzel als dritte der Landesmeisterschaft in die Meisterschaft. Sieg um Sieg kämpfte sie sich in das Finale, in dem ihr nun Miriam Butkereit gegenüberstand. Butkereit, wohl zur Zeit eine der stärksten Kämpferin der Altersklasse U14 in Deutschland, legte auch gleich mit einer Serie von Angriffen los. Swea, die Ruhe in Person, wartete den richtigen Moment ab und schaffte die Sensation. Mit einer Kontertechnik warf sie ihre Gegnerin voll auf den Rücken, was die Kampfrichter mit einem Ippon bewerteten und den Kampf somit zu Sweas Gunsten beendeten.

 

 

 

In der Klasse bis 57 Kg startete Josefine Köckert. Der vorbildliche Trainingsfleiß von Josi sollte sich bezahlt machen. Einzig der Kampf um den Einzug in das Finale gegen ihre Landeskaderkollegin Rebecca Oppermann, sollte erst in der Verlängerung entschieden werden. Das Finale gewann Josi mit einer mittleren Wertung für O-Uchi-Gari (Fußwurf) und war somit die dritte Norddeutsche Meisterin an diesem Tag für den MTV Vorsfelde.

 

 

 

Mit diesen starken Einzelleistungen bestätigen die Mädchen den im Juli erkämpften  Titel des“ Norddeutschen Mannschaftsmeister“. 

 

Nun stehen am 8.+ 9. Dezember 2007 noch die Bremen Open auf dem Programm. Zuvor wird am 01. Dezember 2007 die Vereinsmeisterschaft ausgetragen. Danach heißt es Pause bis Mitte Januar 2008. Dann beginnen die Meisterschaften der U 17 und die Vorbereitungsturniere für die Saison 2008. Luigi, Joel und Swea werden sich dann in der U 17 behaupten müssen.

 

Bericht: Guido Lachetta/ Ina Schinzel

 

Thumbnail
 

Foto: Vorn von links: Anna Lachetta, Franziska Lenz, Swea Schinzel, Josefine Köckert, Charleen Daniel.

Stehend: Trainer Guido Lachetta, Luigi Scoccimarro, Joel Bertram, Marc-Alexander Fitzlaff

Share

Kontakt zur Sparte