Judo U 14 Jungs sind Bezirksmannschaftmeister -U11 Jungs und Mädchen wurden zweite-

7 March 2012

Am Sonntag den 04.03.2012 fanden in Meinersen die Bezirksmannschaftsmeisterschaften der U11 und U 14 des Bezirks Braunschweig statt.

 Den Anfang machten die U11 Mädchen, die mit einer sehr jungen Mannschaft an den Start ging. Trotzdem schafften sie es nach einer knappen Niederlage gegen Dransfeld den zweiten Platz zu erreichen. Es kämpften: Carolin Arndt, Joy Becker, Kiara Hoche, Greta Ludwig, Mayleen Dittmann, Phia Domition, Alia Fahr und Fenja Herzel.

 Die ebenso junge Mannschaft der Jungs U11 gaben alles und schafften ebenso einen hervorragenden zweiten Platz. Zur Mannschaft gehörten: Mathieu Dittmann, Jonas Bertram, Erik Spilner, Hugo Godlinski, Philipp Thalemann, Marian Dlugi, Niklas Paluch und Cedric Reich. Sie bezwangen all ihre Gegner und mussten sich nur gegen den TV Jahn Wolfsburg geschlagen geben.

 Weiter machten die U14 Jungs des MTV Vorsfelde. Sie bestritten ihren ersten Kampf gegen die Judokas des SV Dannenbüttel. Die Begegnung wurde klar mit 7:1 gewonnen. Anschließend ging es gegen den TV Jahn Wolfsburg. Hier ließen die Kämpfer des MTV Vorsfelde ihrem Gegner nicht den Hauch einer Chance und gewannen alle ihre Kämpfe vorzeitig mit Ippon. Dies bedeutete ein 8:0. Im letzten Kampf ging es gegen Gr. Oesing. Auch hier zeigten die Kämpfer des MTV Vorsfelde ihre Klasse und gewannen wieder alle Kämpfe klar mit Ippon. Dies bedeutete wieder ein 8:0 und damit den Gewinn der Bezirksmannschaftsmeisterschaft.

 Die zwei Mädchenmannschaften des MTV Vorsfelde in KG mit dem MTV Isenbüttel brauchten zur Bezirksmannschaftsmeisterschaft nicht antreten. Da sie die beiden einzigen Mannschaften waren, sind sie automatisch für die Landesmeisterschaft qualifiziert. Es werden kämpfen: Nina Müller, Pia Rzepka, Chelsea Reich, Xenia Domition, Saskia Neidig und Sarah Buchhorn.

 Die Trainer Guido Lachetta und Christian Spilner sind gespannt, wie die 3 MTV Mannschaften bei der Landesmeisterschaft am 18.3.2012 in Rostrup abschneiden werden.

 Bericht: Nadine Dittmann/ Ina Schinzel

 

Share

Kontakt zur Sparte