Lisa Lachetta wird siebte bei den Deutschen Judo Meisterschaften U20

9 March 2009

Hatte sich Lisa Lachetta, die für den MTV Vorsfelde und den SFV Europa auf die Matte geht, mit dem dritten Platz auf den Norddeutschen Meisterschaften für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert, so sollte es am vergangenem Wochenende in Herne ernst werden. Gleich in ihrem ersten Kampf stand ihr die Nordostdeutsche Meisterin Janine Hoffmann gegenüber, gegen die sich Lisa nach voller Kampfzeit mit einem Yuko (kleine Wertung) durchsetzen konnte. Im zweiten Kampf gegen Miriam Eickmeier, zweite der Westdeutschen Meisterschaft, gelang Lisa nach gut 2 min der entscheidende Ansatz um den Kampf mit einem Harai goshi (Hüftschwung) zu beenden. Nun stand ihr die Bundeskaderathletin Laura Vargas Koch gegenüber. Trotz toller Ansätze musste Lisa diesen Kampf verloren geben. In der Hoffnungsrunde stand ihr nun Jessica Küney gegenüber. Schnell punktete Lisa mit einem Fußfeger für den sie eine kleine Wertung bekam, gleich in der nächsten Aktion musste sie aber eine Waza ari -Wertung zu Gunsten ihrer Gegnerin abgeben. Eigentlich unaufholbar, setzte Lisa alles auf eine Karte und warf ihre Gegnerin mit einem Ko soto gari (kleine Außensichel) voll auf den Rücken, was den vorzeitigen Sieg bedeutete. Im nun folgenden Kampf, um den Einzug in das kleine Finale, stand ihr Rosa Hübner gegenüber. Beide kennen sich aus vielen Trainingskämpfen, was Hübner diese Mal für sich zu nutzen wusste und Lisa besiegte.

In der Endabrechnung bedeutet das Platz 7 in der Gewichtsklasse -63Kg.  

Bericht: Ina-Maria Schinzel

Thumbnail

Share

Kontakt zur Sparte