MTV Vorsfelde holt sich die Tabellenführung in der 2. Judobundesliga

8 May 2012

Am letzten Wochenende starteten die Damen des MTV das Projekt “2.Bundesliga“. Zehn Sportlerinnen mit Trainer- und Betreuerstab fuhren am Samstagvormittag mit zwei VW- Bussen nach Bottrop (Nordrhein-Westfalen), um sich dort am 1. Kampftag mit der Heimmannschaft Adler Bottrop und den Budokan Lübeck auseinander zu setzen. Die MTV-Damen galten als Aufsteiger aus der Regionalliga natürlich als Außenseiter, sie waren sehr gespannt wie sie mit den anderen  Mannschaften mithalten können.                                                                                                                                                                                                       

Im ersten Kampf kam es zur Begegnung mit der Mannschaft von Budokan Lübeck. Das Leichtgewicht des MTV Ilke Gliemann machte den Anfang. Sie zeigte keinen Respekt vor Ihrer Gegnerin Svea Sela und gewann den Kampf nach der Hälfte der Kampfzeit souverän. Unser Schwergewicht Katrin Beinroth hatte es denn eilig und warf Ihre Gegnerin Nadine Sachauschon nach 17 Sekunden voll auf den Rücken. Somit konnte Trainer Mario Pavlu mit einer beruhigend 2:0 Führung sehr zufrieden sein. Leider verloren nach harten Kämpfen Valerie Hase gegen Linda Rudolph und Viktoria Müller gegen Vanessa Wandke ihre Kämpfe und Lübeck glich zum 2:2 aus. Bis 52 kg trat nun Katinka Wittekindt gegen Susette Werner an. In einen taktisch klug geführten Kampf, gewann Katinka mit Ihrer Spezialtechnik Sankaku im Boden. Nach einer weiteren Niederlage von Janne Ahrenhold gegen Alina Renk, musste nun der letzte Kampf der Begegnung über den Sieger entscheiden. Dort traf Lisa Lachetta auf Julie Glaesner in der Klasse bis 78 kg. Nach einen ausgeglichen Start, dominierte Lisa anschließend den Kampf souverän und konnte Ihre Gegnerin mit einem Harai Goshi vorzeitig auf die Matte schicken. Damit konnten sich die Damen des MTV über Ihren 1. Bundesligasieg  freuen.

Nachdem die Adler Bottrop Ihre Begegnung gegen den Budokan Lübeck mit 4:3 gewonnen hatten, kam es nun zur Begegnung Adler Bottrop gegen den MTV Vorsfelde.

Wiederum starteten die jungen MTV Damen mit tollen Siegen von Ilke Gliemann gegen Julia Wittje und Katrin Beinroth gegen Nina Skala souverän in die Begegnung. Leider musste sich danach Valerie Hase gegen Sinja Limberg geschlagen geben. Um nicht wieder gleich den Ausgleich hinzunehmen, musste nun Viktoria Müller versuchen Ihren Kampf gegen Helena Strater zu gewinnen. In einen packenden und bis zur letzten Sekunde spannenden Kampf, gewann Viktoria am Schluss mit einer kleinen Wertung.  Nach knappen Niederlagen von Katinka Wittekindt gegen die Niederländerin Laura Vinken und Rabea Meinecke gegen Joana Euwens glichen die Bottroper zum 3:3 aus. Die ganze Verantwortung lag nun wieder auf den Schultern von Lisa Lachetta. Aber auch diesmal konnte man sich auf Lisa verlassen und sie warf Ihre Gegnerin schon nach 90 Sekunden mit einem vollen Punkt auf die Matte. Damit konnten die MTV-Damen auch den zweiten Bundesligakampf mit 4:3 gewinnen.

Mit zum Kader gehörten noch Charleen Daniel und Katharina Lücke. Als Betreuerinnen unterstützten Kerstin Lachetta und Ira Scheer das Damen-Team. Der zweite Kampftag findet am 16.06. in Osnabrück statt.

Swea Schinzel hatte  am 1. Kampftag andere Verpflichtungen und konnte deshalb nicht dabei sein, wird dafür aber am nächsten Samstag (12.5.2012) die Regionalligamannschaft unterstützen. Es geht zum 2. Kampftag nach Hamburg. Dort werden der Bramfelder SV, TSV Tarp, FT Neumünster und Budokan Lübeck II unsere Gegnerinnen sein.

 

Bericht: Mario Pavlu/ Ina Schinzel

Share

Kontakt zur Sparte